Mathematik

James Nicholas Gray | Amerikanischer Informatiker

James Nicholas Gray (* 12. Januar 1944 in San Francisco , Kalifornien, USA ; * 28. Januar 2007 in der Nähe von San Francisco verschwunden), US-amerikanischer Informatiker und Gewinner des AM Turing Award 1998 , der höchsten Auszeichnung in der Informatik , für seine "wegweisenden Beiträge zur Datenbank- und Transaktionsverarbeitungsforschung und zur technischen Führung bei der Systemimplementierung".

Britannica Quiz
Computer- und Technologie-Quiz
Computer hosten Websites, die aus HTML bestehen, und senden Textnachrichten so einfach wie ... LOL. Hacken Sie in dieses Quiz ein und lassen Sie sich von einer Technologie Ihre Punktzahl abrechnen und den Inhalt offenlegen.

Gray besuchte die University of California in Berkeley, wo er einen Bachelor-Abschluss (1966) in Mathematik und Ingenieurwissenschaften erwarb und - nach einem Jahr Pause bei den Bell Laboratories (1966–67) - die erste Promotion der Schule in Informatik (1969). Er blieb für ein IBM- Postdoktorandenstipendium (1969–71) in Berkeley, bevor er von 1971 bis 1980 an verschiedenen IBM Forschungseinrichtungen arbeitete. Anschließend arbeitete Gray als Software-Designer für Tandem Computers (1980–90) als Unternehmensberatungsingenieur für digitale Geräte Corporation (1990–94) und als Forscher für die Microsoft Corporation (1995–2007).

Zusätzlich zu seiner Grundlagenforschung in Datenbanktechnologien half Gray bei der Entwicklung Microsoft TerraServer, eine frei durchsuchbare Datenbank mit Satellitenbildern der Erdoberfläche, die 1998, viele Jahre vor dem Vergleich, online ging Google Earth wurde gestartet. Ab 2002 war Gray auch maßgeblich an der Entwicklung von SkySearch beteiligt, das 2008 alsMicrosoft Worldwide Telescope - kombiniert astronomische Bilder aus verschiedenen Quellen zu einer frei durchsuchbaren und sichtbaren Anwendung.

On Jan. 28, 2007, Gray set sail alone from the San Francisco Bay in his 40-foot yacht to spread his mother’s ashes at sea. The weather was calm and he was an experienced sailor, but, when he failed to answer his mobile telephone late in the day, the U.S. Coast Guard was notified. Although the government gave up its search for him and the boat after a few days, computer scientists from around the world, regardless of their academic or corporate affiliation, continued to collaborate for months afterward on devising programs and devoting time to analyze satellite data for any evidence of his whereabouts—using tools such as TerraServer. The disappearance of Gray and his boat remained a mystery, however.

Erhalten Sie mit Ihrem Abonnement exklusiven Zugriff auf Inhalte aus unserer 1768 First Edition. Abonnieren Sie noch heute

Gray war mit Andreas Reuter der Autor von Transaction Processing: Concepts and Techniques (1993). Er wurde in das Institut für Elektrotechnik- und Elektronikingenieure (IEEE; 1982), die Association for Computing Machinery (ACM; 1994), die US National Academy of Engineering (1997), die US National Academy of Sciences (2001) und die American gewählt Akademie der Künste und Wissenschaften (2001) und der Europäischen Akademie der Wissenschaften (2003). Zusätzlich zum Turing Award von ACM erhielt Gray 1998 den IEEE Charles Babbage Award.