Biologen

Johann Friedrich Meckel | Deutscher Physiker

Johann Friedrich Meckel (* 17. Oktober 1781 in Halle , Preußen), gestorben am 31. Oktober 1833 in Halle, deutscher Anatom, der zuerst den embryonalen Knorpel (heute genannt) beschriebMeckel-Knorpel), der bei Fischen, Amphibien und Vögeln verknöchert und einen Teil des Unterkiefers bildet. Er beschrieb auch einen Beutel (Meckel-Divertikel ) des Dünndarms .

Meckel, auch bekannt als Meckel der Jüngere, stammte aus einer Familie von Ärzten. Er studierte Medizin an den Universitäten Halle und Göttingen und schloss diese 1802 ab, nachdem er eine Doktorarbeit über angeborene Herzanomalien verfasst hatte. Er war Autor zahlreicher Artikel und mehrerer mehrbändiger Abhandlungen , darunter eine über pathologische Anatomie und einen Atlas über menschliche Anomalien.