Biologen

Charles Darwin - Evolution durch natürliche Auslese: die Londoner Jahre, 1836–42

Evolution durch natürliche Auslese: die Londoner Jahre 1836–42

Nach seiner Reise und einer jährlichen Zulage von 400 Pfund von seinem Vater ließ sich Darwin nun als Gentleman-Geologe unter den städtischen Adligen nieder. Er freundete sich mit Lyell an und diskutierte im Januar 1837 als neuer Fellow der Geological Society über die aufstrebende chilenische Küste (er war 1838 Sekretär der Gesellschaft). Darwin wurde durch die Veröffentlichung seines Tagebuchs als bekanntJournal of Researches in Geologie und Naturgeschichte der verschiedenen Länder, besucht von HMS Beagle (1839). Mit einem über das Cambridge- Netzwerkgewährten Zuschuss in Höhe von 1.000 GBPbeschäftigte er die besten Experten und veröffentlichte deren Beschreibungen seiner Exemplare in seiner Zoologie der Reise der HMS Beagle (1838–43). Darwins Stern war gestiegen und er wurde jetzt in London gefeiert.

Erdquerschnitt mit Kern, Mantel und Kruste
Britannica Quiz
Das Solid Earth Quiz
Der Begriff Geologie bezieht sich laut Britannica auf die Untersuchungsgebiete der festen Erde . Wie solide ist Ihr Wissen über alle geologischen Dinge? Testen Sie Ihr Wissen, indem Sie an diesem Quiz teilnehmen.

In jenen Jahren ziviler Unruhen nach dem Ersten Reformgesetz (1832) entwickelte Darwin seine Evolutionstheorie. Radikale Nonkonformisten prangerten das Machtmonopol der Kirche an - sie griffen eine anAnglikanischer Status Quo, der auf wundersamen Requisiten beruhte: die angebliche übernatürliche Schaffung von Leben und Gesellschaft. Darwin hatte unitäre Wurzeln, und seine atemlosen Notizen zeigen, wie sein radikales abweichendes Verständnis von Gleichheit und Antisklaverei sein Bild vonPlatz der Menschheit in der Natur: "Tiere - die wir zu unseren Sklaven gemacht haben, die wir nicht gerne als gleichwertig betrachten. - Wollen Sklavenhalter den schwarzen Mann nicht zu einer anderen Art machen?" Einige Radikale stellten die Frage, ob jedes Tier von Gott einzigartig „entworfen“ wurde, als alle Wirbeltiere einen ähnlichen Strukturplan hatten. Das PolymathischeCharles Babbage - der Berechnung des Maschinenruhms - machte Gott zu einem göttlichen Programmierer, der das Leben eher durch Naturgesetze als durch Ad-hoc- Wunder vorbestimmte . Es war der Ultra-Whig-Weg, und 1837 akzeptierte Darwin, ein tadelloser Whig- Reformer, der Babbages Soireen genoss , ebenfalls, dass „der Schöpfer durch… Gesetze erschafft“.

Die Ergebnisse der Experten schickten Darwin in ketzerischere Tiefen. Am Royal College of Surgeons, dem angesehenen AnatomRichard Owen stellte fest , dass Darwins Uruguay - Fluss Schädel gehörte Toxodon , ein Nilpferd -sized Vorläufer des südamerikanischen Capybara . Die Pampa-Fossilien waren nichts anderes als Nashörner und Mastodons ; Es handelte sich um riesige ausgestorbene Gürteltiere , Ameisenbären und Faultiere , was darauf hindeutete, dass südamerikanische Säugetiere nach einem unbekannten „Erbrecht“ durch ihre eigene Art ersetzt worden waren. In der Zoologischen Gesellschaft Ornithologe John Gouldkündigte an, dass die Galapagos-Vögel keine Mischung aus Zaunkönigen, Finken und „Grobschnäbeln“ seien, sondern alle Bodenfinken, unterschiedlich angepasst. Als Gould die Galapagos-Spottdrosseln als drei diagnostizierteSpezies , einzigartig zu verschiedenen Inseln, die im März 1837 untersuchte Darwin Sammlung Fitzroys , dass jede Insel hatte ihre Vertreter zu entdecken Finken auch. Aber wie waren sie alle von Kolonisten auf dem Festland abgewichen? Zu dieser Zeit lebte Darwin in der Nähe seines freidenkenden Bruders Erasmus im Londoner West End , und ihr Dissidentenkreis, zu dem auch die Unitarierin Harriet Martineau gehörte , bildete das perfekte Milieu für Darwins Überlegungen. Darwin übernahm die „Transmutation“ (Evolution, wie sie jetzt genannt wird), möglicherweise aufgrund seiner Vertrautheit mit ihr durch die Arbeit seines Großvaters und von Robert Grant. Trotzdem wurde es vom Cambridge abscheulichKleriker als bestialische, wenn nicht blasphemische Häresie , die die Menschheit korrumpieren und die geistigen Garantien der sozialen Ordnung zerstören würde. So begann Darwins Doppelleben, das zwei Jahrzehnte dauern würde.

Zwei Jahre lang füllte er Notizbücher mit Notizen. Es war eine Intensität und Hartnäckigkeit. Er suchte nach den Ursachen des Aussterbens , akzeptierte das Leben als verzweigten Baum (keine Reihe von Rolltreppen, die alte Idee), ging gegen die Inselisolation vor und fragte sich, ob Variationen allmählich oder auf einen Schlag auftraten. Er entließ aLamarckian unaufhaltsam nach oben mit der Kraft Leben treibende Kavalier Witz : „Wenn alle Menschen tot waren dann Affen machen men.-Men make Engel“ , die zeigte , wie wenig die gescheiterte ordinand teilte seine Cambridge Mentoren Hysterie über einen Affen Vorfahren. In der Tat gab es kein „Aufwärts“: Er wurde relativistisch und spürte, dass sich das Leben nach außen in Nischen ausbreitete und nicht auf einer Leiter stand. Es gab keine Möglichkeit, Menschen und Bienen einzustufen , keinen Maßstab für „Hoheit“: Der Mensch war nicht länger die Krone der Schöpfung.

Heart palpitations and stomach problems were affecting him by September 1837. Stress sent him to the Highlands of Scotland in 1838, where he diverted himself studying the “parallel roads” of Glen Roy, so like the raised beaches in Chile. But the sickness returned as he continued chipping at the scientific bedrock of a cleric-dominated society. The “whole [miraculous] fabric totters & falls,” he jotted. Darwin had a right to be worried. Were his secret discovered, he would stand accused of social abandon. At Edinburgh he had seen censorship;; andere Materialisten wurden öffentlich beschämt. Seine Notizen begannen, entwaffnende Tricks zu diskutieren: "Erwähnen Sie die Verfolgung früher Astronomen." Hinter seiner respektablen Fassade in der Geologischen Gesellschaft lag eine neue Verachtung für die kurzsichtige Kurzsichtigkeit der Götter. Der Präsident, Reverend William Whewell , "sagt die Länge der Tage, angepasst an die Schlafdauer des Menschen. !!!" er notierte. Was für "Arroganz !!"

Mankind: there was the crux. Darwin wrote humans and society into the evolutionary equation from the start. He saw the social instincts of troop animals developing into morality and studied the humanlike behaviour of orangutans at the zoo. With avant-garde society radicalized, Darwin moved into his own ultraradical phase in 1838—even suggesting that belief in God was an ingrained tribal survival strategy: “love of [the] deity [is an] effect of [the brain’s] organization. Oh you Materialist!” he mocked himself. In a day when a gentleman’s character had to be above reproach, Darwin’s notes had a furtive ring. None of that could become known—yet. The rich careerist—admitted to the prestigious Athenaeum Club in 1838 and the Royal Society in 1839—had too much to lose.

As a sporting gent from the shires, Darwin queried breeders about the way they changed domestic dogs and fancy pigeons by spotting slight variations and accentuating them through breeding. But he only saw the complete congruity between the way nature operated and the way fanciers produced new breeds upon reading the economist Thomas Malthus’s Essay on the Principle of Population in September 1838. That was a seminal moment—even if Malthusian ideas had long permeated his Whig circle. Darwin was living through a workhouse revolution. Malthus had said that there would always be too many mouths to feed—population increases geometrically, whereas food production rises arithmetically—and that charity was useless. So the Whigs had passed a Malthusian Poor Law in 1834 and were incarcerating sick paupers in workhouses (separating men from women to stop them from breeding). Darwin’s dining companion Harriet Martineau (whom many expected to marry his brother, Erasmus), was the Whigs’ poor law propagandist. (Her novelistic Malthusian pamphlets had been sent to Darwin while he was on the Beagle.) Darwin realized that population explosions would lead to a struggle for resources and that the ensuing Wettbewerb würde die Unfähigen ausmerzen. Es war eine Idee, die er jetzt auf die Natur anwendete (er hatte zuvor gedacht, dass Tierpopulationen in freier Wildbahn stabil bleiben). Darwin nannte seinen modifizierten malthusianischen Mechanismus „natürliche Auslese . “ Die Natur sei ebenso gemeinnützig, lautete das Argument: Übervölkert, erlebte sie einen heftigen Kampf, und aus allen möglichen Zufallsvarianten, gut und schlecht, siegte, ertrug und bestand damit die beste „überlebende von zehntausend Prüfungen“ auf seine verbesserte Eigenschaft. Auf diese Weise hielt eine Spezies mit der lyellianischen Entwicklung der Erde Schritt .

Darwin was a born list maker. In 1838 he even totted up the pros and cons of taking a wife—and married his cousin Emma Wedgwood (1808–96) in 1839. He rashly confided his thoughts on evolution, evidently shocking her. By now, Darwin accepted the notion that even mental traits and instincts were randomly varying, that they were the stuff for selection. But he saw from Emma’s reaction that he must publicly camouflage his views. Although the randomness and destructiveness of his evolutionary system—with thousands dying so that the “fittest” might survive—left little room for a personally operating benign deity, Darwin still believed that God was the ultimate lawgiver of the universe. In 1839 he shut his last major evolution notebook, his theory largely complete.

The squire naturalist in Downe

Darwin drafted a 35-page sketch of his theory of natural selection in 1842 and expanded it in 1844, but he had no immediate intention of publishing it. He wrote Emma a letter in 1844 requesting that, if he died, she should pay an editor £400 to publish the work. Perhaps he wanted to die first. In 1842, Darwin, increasingly shunning society, had moved the family to the isolated village of Downe, in Kent, at the “extreme edge of [the] world.” (It was in fact only 16 miles [26 km] from central London.) Here, living in a former parsonage, Down House, he emulated the lifestyle of his clerical friends. Fearing prying eyes, he even lowered the road outside his house. His seclusion was complete: from now on he ran his days like clockwork, with set periods for walking, napping, reading, and nightly backgammon. He fulfilled his parish responsibilities, eventually helping to run the local Coal and Clothing Club for the labourers. His work hours were given over to bees, flowers, and barnacles and to his books on coral reefs and South American geology, three of which in 1842–46 secured his reputation as a career geologist.

He rarely mentioned his secret. When he did, notably to the Kew Gardens botanist Joseph Dalton Hooker, Darwin said that believing in evolution was “like confessing a murder.” The analogy with that capital offense was not so strange: seditious atheists were using evolution as part of their weaponry against Anglican oppression and were being jailed for blasphemy. Darwin, nervous and nauseous, trying spas and quack remedies (even tying plate batteries to his heaving stomach), understood the conservative clerical morality. He was sensitive to the offense he might cause. He was also immensely wealthy: by the late 1840s the Darwins had £80,000 invested; he was an absentee landlord of two large Lincolnshire farms; and in the 1850s he plowed tens of thousands of pounds into railway shares. Even though his theory, with its capitalist and meritocratic emphasis, was quite unlike anything touted by the radicals and rioters, those turbulent years were no time to break cover.

Von 1846 bis 1854 erhöhte Darwin seine Glaubwürdigkeit als Experte für Arten, indem er eine detaillierte Untersuchung aller bekannten Seepocken durchführte . Fasziniert von ihrer sexuellen Differenzierung entdeckte er, dass einige Frauen winzige entartete Männer hatten, die sich an sie klammerten. Das weckte sein Interesse an der Entwicklung unterschiedlicher männlicher und weiblicher Formen von einer ursprünglichen zwittrigen Kreatur. Vier Monographien über eine solch obskure Gruppe machten ihn zu einem Weltexperten und brachten ihm 1853 die Royal Medal der Royal Society ein. Er konnte nicht länger als Spekulant in biologischen Angelegenheiten abgetan werden.