Schauspieler

Jennifer Lawrence | Biografie, Filme & Fakten

Jennifer Lawrence , in voller Jennifer Shrader Lawrence , (geb. August 15, 1990, Indian Hills, nordöstlich von Louisville, Kentucky, USA), US - amerikanische Schauspielerin , die für ihre Vielseitigkeit auf dem Bildschirm und ihr zugänglich, ehrlich Off-Screen - Persona bekannt war. Im Alter von 22 Jahren gewann sie den Oscar als beste Schauspielerin für ihren Auftritt im Silver Linings Playbook (2012).

The Jazz Singer (1927) Schauspieler Al Jolson als Jakie Rabinowitz mit Eugenie Besserer, der seine Mutter als Sara Rabinowitz in einer Szene aus dem Musikfilm von Alan Crosland spielt.  Erster Langspielfilm mit synchronisiertem Dialog
Britannica Quiz
Film Buff
Welcher Film gewann 1929 den ersten Preis für das beste Bild bei den Academy Awards? Testen Sie Ihr Wissen in diesem Quiz und sehen Sie, wie sehr Sie ein Filmfan sind.

Lawrence wusste schon früh, dass sie schauspielern wollte, und sie begann in Louisville , Kentucky , in Schulstücken und im örtlichen Theater aufzutreten . Im Alter von 14 im Jahr 2005, in der Hoffnung einzuzubrechen handeln und Modellierung, ging sie mit ihrer Mutter nach New York City Talent - Agenturen zu besuchen. Dort wurde sie von einem Talentscout entdeckt und anschließend für seine Agentur vorgesprochen. Sie verbrachte den Sommer dieses Jahres in New York, wo sie kleine Schauspielrollen spielte und für Werbung modellierte. Auf der Basis dieses Erfolgs, nach früher Graduierung von Lawrence High School , zog die Familie nach Los Angeles ihr zu erlauben , ihre Karriere zu fördern.

Von 2007 bis 2009 spielte Lawrence die halbwüchsigen Tochter eines Psychotherapeuten in der Kabel - TV - Komödie The Bill Engvall Show . Sie folgte dem bald mit der Rolle, die sich als ihre große Pause herausstellte, der Hauptrolle im Film Winterknochen (2010). Für ihre Darstellung von Ree, einem armen Teenager auf dem Land, der ihren vermissten kriminellen Vater in den Ozark Mountains aufspürt , erhielt Lawrence im Alter von 20 Jahren ihre erste Nominierung als beste Schauspielerin für den Oscar.

Lawrence wurde in der Rolle des formverändernden Mutanten Mystique in X-Men: First Class (2011), eine Rollesie reprised inX-Men: Tage der zukünftigen Vergangenheit (2014),X-Men: Apocalypse (2016) undDunkler Phönix (2019). Sie machte den Übergang zum Ruhm, als sie als Heldin Katniss Everdeen in besetzt wurdeThe Hunger Games (2012) - die Filmversion des ersten Buches in der Hunger Games-Trilogie, Suzanne Collins 'außer Kontrolle geratenen Bestseller-Romanen für junge Erwachsene. Als Katniss spielte Lawrence eine Figur mit einigen Ähnlichkeiten zu Ree, einem anderen harten Teenager, der Outdoor-Überlebensfähigkeiten einsetzte, um unter schlimmen Umständen am Leben zu bleiben. Lawrence auch in einem anderen bemerkenswerten Film im2012 spielt, Regisseur David O. Russell ‚sSilver Linings Playbook . In diesem Film spielte sie Tiffany Maxwell, eine junge Witwe, die sich mit einem Mann anfreundet, der mit psychischen Erkrankungen zu kämpfen hat (gespielt von Bradley Cooper ). Sie wurde im populären Film von der Kritik gefeiert und gewann als zweitjüngste Frau den Oscar für die beste Schauspielerin (2013). Lawrence trat dann als Ehefrau eines Betrügers ( Christian Bale ) in Russells Katz-und-Maus-Toben American Hustle (2013) auf; Die Rolle brachte ihr eine Oscar-Nominierung als beste Nebendarstellerin ein.

Erhalten Sie mit Ihrem Abonnement exklusiven Zugriff auf Inhalte aus unserer 1768 First Edition. Abonnieren Sie noch heute

Sie wiederholte die Rolle von Katniss in Die Tribute von Panem: Catching Fire (2013), Die Tribute von Panem: Mockingjay Teil 1 (2014) und Die Tribute von Panem: Mockingjay Teil 2 (2015). Lawrence hat sich erneut mit Cooper zusammengetanSerena (2014), ein schlecht aufgenommenes Drama, das 1929 in einem Holzlager spielt. 2015 porträtierte sie eine gutmütige alleinerziehende Mutter, deren unternehmerisches Talent sie zu Wohlstand und Erfolg in Russell's Joy treibt . Für ihre Leistung erhielt Lawrence ihre vierte Oscar-Nominierung. Sie erzählte A Beautiful Planet (2016), einen Dokumentarfilm mit Aufnahmen der Erde von der Internationalen Raumstation . Ihr anderer Kredit für 2016 war die Science-Fiction- RomanzePassagiere , in denen sie eine Schriftstellerin spielte, die unter 5.000 intergalaktischen Reisenden im Winterschlaf war, die auf einen anderen Planeten gingen. Im Jahr 2017 spielte Lawrence in dem PsychothrillerMutter! als zweite Frau eines berühmten Dichters, dessen friedliches Leben in einem abgelegenen Herrenhaus durch die Ankunft von Fremden gestört wird. Sie spielte dann eine ehemalige Ballerina, die im Thriller ein russischer Spion wirdRoter Spatz (2018).