Rockmusik

Elton John | Biografie, Lieder & Fakten

Elton John , in vollem Umfang Sir Elton Hercules John , ursprünglicher Name Reginald Kenneth Dwight (* 25. März 1947 in Pinner, Middlesex , England), britischer Sänger, Komponist und Pianist, einer der beliebtesten Entertainer des späten 20. Jahrhunderts . In einer Konzert- und Aufnahmekarriere, die den Verkauf von Hunderten Millionen Platten beinhaltete, verschmolz er so viele Stränge populärer Musik und stilistischer Showmanier wie Elvis Presley .

The Jazz Singer (1927) Schauspieler Al Jolson als Jakie Rabinowitz mit Eugenie Besserer, der seine Mutter als Sara Rabinowitz in einer Szene aus dem Musikfilm von Alan Crosland spielt.  Erster Langspielfilm mit synchronisiertem Dialog
Britannica Quiz
Film Buff
Welcher Film gewann 1929 den ersten Preis für das beste Bild bei den Academy Awards? Testen Sie Ihr Wissen in diesem Quiz und sehen Sie, wie sehr Sie ein Filmfan sind.

John, ein Wunderkind am Klavier, erhielt mit 11 Jahren ein Stipendium an der Royal Academy of Music. Nachdem er Rhythmus und Blues entdeckt hatte , zog er später in die BluesologieJohn Baldrys Begleitband Mitte der 1960er Jahre. Er traf seinen wichtigsten Songwriting-Mitarbeiter,Bernie Taupin (* 22. Mai 1950 in Sleaford, Lincolnshire) reagierte, nachdem beide auf eine Anzeige in einem Fachmagazin geantwortet hatten, und sein erster britischer Aufnahmeerfolg war 1968 mit „Lady Samantha“. Sein erstes amerikanisches Album, Elton John, war 1970 veröffentlicht und sofort als großer internationaler Star etabliert.

Während seiner Karriere zeigte John ein überragendes Talent, um verschiedene Pop- und Rockstile zu einem treibenden, stromlinienförmigen Sound zu assimilieren und zu verschmelzen , der extrovertiert, energisch und etwas unpersönlich war. Seine Aufnahmen gehörten zu den ersten, die E-Gitarre und akustisches Klavier mit synthetisierten Instrumenten homogenisierten. Sein Gesangsstil mit südlichem Akzent und Gospel -Einflüssen war stark amerikanisch beeinflusst, ebenso wie sein Pianismus, eine kunstvolle Ausarbeitung der Stile von Little Richard und Jerry Lee Lewis mit Gospelgeschmack . Sein erster amerikanischer Hit: „Your Song“ , im Jahr 1970 war eine Liebesballade , dass die introspektive Stimmung der Ära kombiniert Liedermacher mit einer eher traditionellen Pop - Handwerkskunst. Johns Aufnahmen aus den frühen 1970er Jahren waren eine Hommage an Country Rock- und Folk Rock- Modelle wie Band und Crosby, Stills und Nash .

Bis 1973 war John einer der weltweit meistverkauften Pop-Performer. Seine typischen Kompositionen , geschrieben mit Taupin, waren liebevolle Parodien und Pastiches von allem aus den Rolling Stones („Die Hündin ist zurück “(1974) zu Frank Sinatra- Balladen („Blue Eyes “[1982]) bis 1950er Rock and Roll („Crocodile Rock “[1972]) nach Philadelphia Soul („Philadelphia Freedom ”[1975]). Er zeigte auch tiefere musikalische Ambitionen in längeren Werken wie „Burn Down the Mission “auf Tumbleweed Connection (1971) und „Begräbnis für einen Freund / Liebe liegt blutend “auf Auf Wiedersehen Yellow Brick Road (1973). Andere bemerkenswerte Songs aus dieser Zeit waren “Rocket Man “auf Honky Château (1972) und „Lass die Sonne nicht untergehen “auf Caribou (1974).

Erhalten Sie mit Ihrem Abonnement exklusiven Zugriff auf Inhalte aus unserer 1768 First Edition. Abonnieren Sie noch heute

Ab 1976 mit dem Album Blue Moves , seine Rock-Einflüsse wurden weniger ausgeprägt, und in Balladen wie „Sorry Seems to Be the Hardest Word“ (1976) tauchte ein eher kirchlicher englischer Pop-Stil auf, der die ruhige deklamatorische Aura seiner reifen Balladen verkörperte. In den späten 1970er und 1980er Jahren, als er mit anderen Mitarbeitern experimentierte, verlor seine Musik etwas an Frische und seine Popularität ging ein wenig zurück, aber er blieb ein äußerst beliebter Mainstream-Entertainer, der eine altmodische, farbenfrohe Extravaganz in die Pop-Arena brachte erinnert an die Piano- Legende Liberace in Las Vegas . In den 1990er Jahren war John der erste männliche Popstar, der seine Homosexualität erklärte und keinen nennenswerten Karriereschaden erlitt. Mit TexterTim Rice schrieb er auch Songs für den FilmDer König der Löwen (1994) und „Kannst du die Liebe heute Abend spüren? “Gewann den Oscar für den besten Original-Song. Der Film wurde 1997 in ein Broadway- Musical umgewandelt. Im selben Jahr erschien eine neue Version seines 1973er SongsKerze im Wind “, überarbeitet von Taupin, um um den Tod von zu trauernDiana, Prinzessin von Wales , wurde mit mehr als 30 Millionen verkauften Exemplaren die erfolgreichste Pop-Single der Geschichte.

1998 arbeitete John erneut mit Rice zusammen, um das Bühnenmusical Elaborate Lives: The Legend of Aida (1999 als Aida überarbeitet ) zu schreiben , eine lose Adaption der Oper von Giuseppe Verdi . John und Taupin schrieben das Musical Lestat (2005), das auf einer Reihe von Romanen von Anne Rice basiert , und John komponierte die Partitur fürBilly Elliot , eine Bühnenadaption des beliebten Films. Dieses Musical wurde 2005 im Londoner West End uraufgeführt und feierte 2008 sein Broadway-Debüt. Im folgenden Jahr gewann es 10 Tony Awards , darunter das beste Musical.

Von 2003 bis 2009 hatte John ein offenes Engagement im Caesars Palace in Las Vegas. Die Show mit dem Titel Elton John und das rote Klavier war eine multimediale Retrospektive seiner Karriere mit Bildern des Fotografen David LaChapelle. John begann eine zweite Residenz in Las Vegas mit dem Titel The Million Dollar Piano , die von 2011 bis 2018 lief.

John veröffentlichte weiterhin Aufnahmen, darunter Peachtree Road (2004),The Union (2010; ein Duettalbum mitLeon Russell) und Wonderful Crazy Night (2016). Er steuerte auch Tonspuren zu den Animationsfilmen The Road to El Dorado (2000) und beiGnomeo & Julia (2011). Im Jahr 2018 begann John seine letzte Tour, nannte sich Farewell Yellow Brick Road und sollte drei Jahre dauern. Während dieser ZeitRocketman (2019), ein Film, der auf seinem Leben basiert, wurde veröffentlicht. John und Taupin schrieben die Single „(I'm Gonna) Love Me Again “für das Biopic und gewann einen Oscar für das beste Original.

John wurde 1994 in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen und 1998 von Königin Elizabeth II zum Ritter geschlagen . Er erhielt 2004 eine Kennedy Center- Auszeichnung . Seine Autobiografie Me wurde 2019 veröffentlicht.