Popmusik

Jerome Kern | Amerikanischer Komponist

Jerome Kern (* 27. Januar 1885 in New York City; † 11. November 1945 in New York City), einer der größten US-amerikanischen Komponisten für Musikkomödien, dessenShow Boat (mit Libretto von Oscar Hammerstein II) eröffnete den ErnstMusikstück im US-Theater.

A Star is Born (1954) Schauspielerin Judy Garland als Esther Blodgett und Vicki Lester in einer Szene aus dem Film von George Cukor.  Musikalischer Film
Britannica Quiz
Musikalische Besetzung
Welcher blauäugige Crooner aus den 1940er Jahren hatte Hits mit "Ich werde nie wieder lächeln" und "This Love of Mine"? Egal, ob Sie mit den Füßen stampfen oder lieber mit den Fingern schnippen, in diesem vielseitigen Musikstudium können Sie Ihren Groove spielen.

Kern studierte Musik in New York City und 1903 in Heidelberg , Deutschland. Später sammelte er Theatererfahrung in London. Nach seiner Rückkehr nach New York im Jahr 1905 arbeitete er als Pianist und Verkäufer für verschiedene Musikverlage und schrieb neue Nummern für die Wiederbelebung europäischer Operetten.

1912 produzierte er The Red Petticoat, die erste Musikkomödie, die nur seine eigene Musik enthielt; Sein Erfolg wurde 1915 von Very Good Eddie übertroffen . Nachfolgende Musicals schlossen Oh, Boy! (1917), Sally (1920), Sunny (1925), Show Boat (1927), Die Katze und die Geige (1931), Musik in der Luft (1932) und Roberta (1933). Im Jahr 1933 zog er nach Hollywood, wo er als Komponist tätig war Filmmusik.

Kerns Musik ist bekannt für ihren natürlichen Rhythmusfluss und für die oft volksliedartige Qualität ihrer Melodien, die einen undefinierbaren, aber unverkennbaren amerikanischen Charakter besitzen. Show Boat, basierend auf dem Roman von Edna Ferber , war das früheste US-Musikstück mit einer ernsthaften Handlung, die aus einer literarischen Quelle stammt.

Erhalten Sie mit Ihrem Abonnement exklusiven Zugriff auf Inhalte aus unserer 1768 First Edition. Abonnieren Sie noch heute

Kerns Songs, die zu Klassikern geworden sind, sind "The Song is You", "Smoke Gets in Your Eyes" und "Ol 'Man River". 1946 wurde eine Filmbiographie von Kern, Till the Clouds Roll By, veröffentlicht.