Musik, Klassik

Jessye Norman | Fakten, Biografie und Bedeutung

Jessye Norman , (* 15. September 1945 Augusta , Georgia , US-gestorben 30. September 2019, New York , New York), amerikanische Opernsopran , eine der schönsten ihrer Zeit, der auch eine erfolgreiche Konzertkarriere genossen.

Louis Armstrong, 1953.
Britannica Quiz
Was ist in einem Namen: Music Edition
Welcher Musiker trägt den Spitznamen "The Killer"? Welche Band hieß "Pre-Fab Four"? Testen Sie von "The King of Mambo" bis "March King" Ihr Wissen über musikalische Spitznamen.

Norman wurde in einer musikalischen Familie aufgezogen. Sowohl ihre Mutter als auch ihre Großmutter waren Pianisten und ihr Vater sang in der Kirche, ebenso wie die junge Jessye. Sie gewann ein Stipendium an der Howard University in Washington, DC , wo sie Gesang studierte. Sie schloss ihr Studium 1967 ab und erhielt eine Weiterbildung am Peabody Conservatory in Baltimore , Maryland, und an der University of Michigan .

After winning the Bavarian Radio Corp. International Music Competition in 1968, Norman made her operatic debut as Elisabeth in Richard Wagner’s Tannhäuser in 1969 in Berlin. The beauty, range, and flexibility of Norman’s vibrant soprano voice assured her further operatic engagements, the most notable being the title role in Aïda in productions in Berlin and at La Scala in Milan and the role of Cassandra in Hector Berlioz’s Les Troyens (The Trojans; Covent Garden, 1972). In 1989 she appeared at the Metropolitan Operafür eine historische Aufführung der ersten Einzelcharakterproduktion dieses Unternehmens, Erwartung von Arnold Schönberg .

Erhalten Sie mit Ihrem Abonnement exklusiven Zugriff auf Inhalte aus unserer 1768 First Edition. Abonnieren Sie noch heute

Norman war als Rezitalistin mit ihrem gründlichen Stipendium und ihrer Fähigkeit, Drama durch ihre Stimme zu projizieren, erfolgreich. Sie tourte in den 1970er Jahren und gab Liederabende mit Werken von Franz Schubert , Gustav Mahler , Wagner, Johannes Brahms , Erik Satie , Olivier Messiaen und mehreren zeitgenössischen amerikanischen Komponisten. Mitte der 1980er Jahre war sie eine der beliebtesten und angesehensten dramatischen Sopransängerinnen der Welt. Sie produzierte zahlreiche preisgekrönte Aufnahmen und viele ihrer Auftritte wurden im Fernsehen übertragen.