Musik, Klassik

Janet Baker | Biografie, Performances & Fakten

Janet Baker , in voller Dame Janet Baker Abbott , (geb. August 21, 1933 Hatfield , Yorkshire, England), Englisch Opernmezzosopranistin , die für ihren stimmlichen Ausdruck, Bühnenpräsenz und wirksam bekannt war Diktion . Als Rezitalistin wurde sie für ihre Interpretationen der Werke von Gustav Mahler , Edward Elgar und Johann Sebastian Bach bekannt .

Ludwig van Beethoven (1770–1827), deutscher Komponist;  undatierte Lithographie.
Britannica Quiz
B-Dur: Ein Blick auf Beethoven
Erfahren Sie von seinem Heimatland bis zu seinen international bekannten Symphonien mehr über Leben und Werk von Ludwig van Beethoven.

Baker studierte Gesang in London bis 1956, als sie den zweiten Preis beim Kathleen Ferrier Award gewann, der für ihr Studium am Mozarteum in Salzburg, Österreich, bezahlt wurde. Sie machte ihr Operndebüt 1956 an der Oxford University Opera Club als Roza in Bedřich Smetana ‚s The Secret und sang auch Eduige in Rodelinda , die erste von vielen unvergesslichen Aufführungen der Opernrollen von Georg Friedrich Händel und anderen Barockkomponisten im Barber Institut in Birmingham.

Im Jahr 1962 sang Baker die weibliche Hauptrolle in Henry Purcell ‚s Dido und Aeneas und war Polly in Benjamin Britten ‚s The Beggars Opera im folgende Jahr. 1971 schuf sie die speziell für sie geschriebene Rolle von Kate Julian in Brittens Owen Wingrave , zuerst für das Fernsehen und dann für die Bühne. In diesem Jahr gewann sie auch den Hamburger Shakespeare-Preis. Sie trat erfolgreich in den Raymond Leppard Revivals der frühen italienischen Opern, vor allem als Penelope in Claudio Monte ‚s Il Ritorno d'Ulisse in patria 1972. Sie hat die 1975 Uraufführung von Dominick Argento Liederzyklus sang Aus dem Tagebuch von Virginia Woolf , die gewann dasPulitzer-Preis . Baker ging 1982 in den Ruhestand. In diesem Jahr wurde Full Circle: An Autobiographical Journal veröffentlicht , ein Bericht über ihr letztes Jahr auf der Bühne.

Baker war später Kanzler der University of York (1991–2004). Sie wurde 1976 zur Dame Commander des Ordens des British Empire und 1994 zur Companion of Honor ernannt.

Erhalten Sie mit Ihrem Abonnement exklusiven Zugriff auf Inhalte aus unserer 1768 First Edition. Abonnieren Sie noch heute