Natürliche Produkte

Ätherisches Öl | Pflanzensubstanz

Ätherisches Öl , leicht flüchtige Substanz, die durch einen physikalischen Prozess aus einer Riechpflanze einer einzelnen botanischen Art isoliert wurde. Das Öl trägt den Namen der Pflanze, von der es stammt; Zum Beispiel Rosenöl oder Pfefferminzöl. Solche Öle wurden als essentiell bezeichnet, weil angenommen wurde, dass sie die Essenz von Geruch und Geschmack darstellen.

Die Destillation ist die gebräuchlichste Methode zur Isolierung von ätherischen Ölen. Für bestimmte Produkte werden jedoch auch andere Verfahren angewendet - einschließlich Enfleurage (Extraktion mit Fett), Mazeration, Lösungsmittelextraktion und mechanisches Pressen. Jüngere Pflanzen produzieren mehr Öl als ältere, aber alte Pflanzen sind aufgrund der anhaltenden Verdunstung der helleren Ölfraktionen reicher an harzigeren und dunkleren Ölen.

Von der Vielzahl der Pflanzenarten wurden ätherische Öle nur aus wenigen tausend Pflanzen gut charakterisiert und identifiziert. Die Öle werden als Mikrotröpfchen in Pflanzendrüsen gelagert. Nach der Diffusion durch die Wände der Drüsen verteilen sich die Tröpfchen auf der Oberfläche der Pflanze, bevor sie verdampfen und die Luft mit Parfüm füllen . Die geruchsintensivsten Pflanzen kommen in den Tropen vor, wo die Sonnenenergie am größten ist.

Die Funktion des ätherischen Öls in einer Pflanze ist nicht gut verstanden. Blumengerüche unterstützen wahrscheinlich die natürliche Selektion, indem sie als Lockstoffe für bestimmte Insekten wirken. Blattöle, Holzöle und Wurzelöle können dazu dienen , gegen Pflanzenparasiten oder Verwüstungen durch Tiere zu schützen. Ölhaltige Exsudationen, die auftreten, wenn der Stamm eines Baumes verletzt wird, verhindern den Saftverlust und wirken als Schutzdichtung gegen Parasiten und Krankheitserreger. Nur wenige ätherische Öle sind am Pflanzenstoffwechsel beteiligt, und einige Forscher behaupten, dass viele dieser Materialien einfach Abfallprodukte der Pflanzenbiosynthese sind.

Erhalten Sie mit Ihrem Abonnement exklusiven Zugriff auf Inhalte aus unserer 1768 First Edition. Abonnieren Sie noch heute

Kommerziell werden ätherische Öle hauptsächlich auf drei Arten verwendet: Als Geruchsstoffe werden sie in Kosmetika, Parfums, Seifen, Waschmitteln und verschiedenen Industrieprodukten verwendet, die von Tierfutter über Insektizide bis hin zu Farben reichen. Als Aromen sind sie in Backwaren, Süßigkeiten, Süßwaren, Fleisch, Gurken, alkoholfreien Getränken und vielen anderen Lebensmitteln enthalten. und als Arzneimittel erscheinen sie in Dentalprodukten und einer breiten, aber abnehmenden Gruppe von Arzneimitteln.

Die ersten Aufzeichnungen über ätherische Öle stammen aus dem alten Indien, Persien und Ägypten. und sowohl Griechenland als auch Rom führten mit den Ländern des Orients einen umfangreichen Handel mit duftenden Ölen und Salben. Höchstwahrscheinlich waren diese Produkte Extrakte, die durch Platzieren hergestellt wurdenBlüten , Wurzeln und Blätter in fetten Ölen. In den meisten alten Kulturen wurden geruchsintensive Pflanzen oder deren harzige Produkte direkt verwendet. Erst mit dem Beginn des goldenen Zeitalters der arabischen Kultur wurde eine Technik zur Destillation von ätherischen Ölen entwickelt. Die Araber waren die ersten, die Ethylalkohol aus fermentiertem Zucker destillierten und so ein neues Lösungsmittel für die Extraktion von ätherischen Ölen anstelle der Fettöle bereitstellten, die wahrscheinlich seit mehreren Jahrtausenden verwendet wurden.

Das Wissen über die Destillation, das sich im Mittelalter in Europa ausbreitete, und die Isolierung von ätherischen Ölen durch Destillation wurde im 11. bis 13. Jahrhundert beschrieben. Diese destillierten Produkte wurden zu einer Spezialität der europäischen mittelalterlichen Apotheken, und um 1500 wurden folgende Produkte eingeführt: Öle vonZedernholz , Calamus, Costus,Rose ,Rosmarin , Spike, Weihrauch ,Terpentin ,Salbei ,Zimt , Benzoe und Myrrhe . Die alchemistischen Theorien des Schweizer Arztes und AlchemistenParacelsus spielte eine Rolle bei der Anregung von Ärzten und Apothekern, ätherische Öle aus aromatischen Blättern, Hölzern und Wurzeln zu suchen.

Ab der Zeit von Marco Polo waren die begehrten Gewürze Indiens, Chinas und Indiens der Anstoß für den europäischen Handel mit dem Orient. Natürlich Gewürze wieKardamom , Salbei, Zimt undMuskatnuss wurde den Stills der Apotheker ausgesetzt. Bis zur Mitte des 18. Jahrhunderts wurden in Europa etwa 100 ätherische Öle eingeführt, obwohl wenig Verständnis für die Natur der Produkte bestand. Als sich das chemische Wissen Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts erweiterte, beteiligten sich viele bekannte Chemiker an der chemischen Charakterisierung von ätherischen Ölen. Die Verbesserung der Kenntnisse über ätherische Öle führte zu einer starken Ausweitung der Produktion, und die Verwendung der flüchtigen Öle in der Medizin wurde der Verwendung in Lebensmitteln, Getränken und Parfums ziemlich untergeordnet.

In den Vereinigten Staaten Terpentinöle und Pfefferminze wurden vor 1800 hergestellt; innerhalb der nächsten Jahrzehnte wurden Öle von vier einheimischen amerikanischen Pflanzen kommerziell wichtig - nämlich Sassafras ,Wermut , Wintergrün und süße Birke . Seit 1800 wurden viele ätherische Öle hergestellt, aber nur wenige haben kommerzielle Bedeutung erlangt.

Produktionsmethoden

Der erste Schritt bei der Isolierung von ätherischen Ölen besteht darin, das Pflanzenmaterial zu zerkleinern oder zu mahlen, um die Partikelgröße zu verringern und einige Zellwände ölhaltiger Drüsen aufzubrechen. Die Wasserdampfdestillation ist bei weitem die häufigste und wichtigste Methode zur Herstellung und Extraktion mit kaltem Fett (enfleurage ) oder heißes Fett (Mazeration ) ist hauptsächlich von historischer Bedeutung.

Three different methods of steam distillation are practiced. In the oldest and simplest method a vessel containing water and the chopped or crushed plant material is heated by a direct flame, and the water vapour and volatile oil are recovered by a water-cooled condenser. This original method is being replaced by a process in which the plant material is suspended on a grid above the water level, and steam from a second vessel is introduced under the grid. The volatiles are condensed and the oil is separated. In the third process, the vessel containing the plant material on a grid is heated to prevent condensation of steam, so that dry distillation is attained.

In southern France essential oils were extracted with cold fat long before the introduction of extraction with volatile solvents. This process is applied to flowers that do not yield an appreciable quantity of oil by steam distillation or whose odour is changed by contact with boiling water and steam. In this process, flowers are spread over a highly purified mixture of tallow and lard and are left for a period varying from 24 hours to 72 hours. During this time most of the flower oil is absorbed by the fat. The petals are then removed (defleurage), and the process is repeated until the fat is saturated with oil. The final product is called pomade (e.g., pomade de jasmine).

In most cases, it is possible to shorten the long enfleurage process by extracting the essential oils using molten fat for one to two hours at a temperature ranging from about 45° to 80° C (110° to 175° F). The fat is filtered after each immersion, and after 10 to 20 extraction cycles the pomade is sold as such, or it may be extracted with alcohol to yield the oil residue.

Since both enfleurage and maceration are rather expensive processes, some essential-oil specialists have shifted almost completely to using volatile solvents for the recovery of essential oils from plant materials that could not be processed by steam distillation. Petroleum naphthas, benzene, and alcohol are the primary solvents.

A procedure called Ausdruck wird nur auf Zitrusöle angewendet. Die äußere farbige Schale wird in Pressen zusammengedrückt, und das Öl wird dekantiert oder zentrifugiert, um Wasser und Zelltrümmer abzutrennen. Die Methode wird für süßes und bitteres Öl verwendetorange ,Zitrone ,Kalk ,Mandarine ,Mandarine ,Bergamotte undGrapefruit . Als Nebenprodukt der konzentrierten Zitrussaftindustrie entsteht viel Öl.