Olympische Sportarten

Eric Heiden | Amerikanischer Athlet

Eric Heiden , in vollem Umfang Eric Arthur Heiden (* 14. Juni 1958 in Madison , Wisconsin, USA), US-amerikanischer Athlet, der bei den Olympischen Winterspielen 1980 in Lake Placid , New York, USA, als erster Skater Goldmedaillen gewann insgesamtEisschnelllauf- Events (500, 1.000, 1.500, 5.000 und 10.000 Meter). Zu seinen Leistungen gehörten ein Weltrekord bei der 10.000-Meter-Veranstaltung und olympische Rekorde bei allen fünf Veranstaltungen, was sein Ansehen als einer der größten Eisschnellläufer der Geschichte festigte.

Heiden begann kurz nach dem Laufenlernen mit dem Skaten . Sein frühes Training umfasste Laufen, Radfahren und Gewichtheben. Bei seinen ersten Olympischen Winterspielen (1976 in Innsbruck, Österreich) belegte er beim 1.500-Meter-Rennen den 7. und beim 5.000-Meter-Rennen den 19. Platz. 1977 wurde er der erste amerikanische Eisschnelllauf-Weltmeister und war auch Junioren-Weltmeister. 1978 und 1979 gewann er auch den Weltmeistertitel. Heiden zog sich kurz nach den Olympischen Spielen 1980 vom Eisschnelllauf zurück. Bevor er an die medizinische Fakultät ging, wandte er sich kurz dem Radsport zu und wurde schließlich Orthopäde. Seine jüngere Schwester Beth war ebenfalls eine Eisschnellläuferin von Weltklasse.