Wirtschaft & Wirtschaftssysteme

Joe Hill | Amerikanischer Songwriter und Arbeitsorganisator

Joe Hill , auch Joe Hillstrom genannt , ursprünglicher Name Joel Emmanuel Hägglund (* 7. Oktober 1879 in Gävle , Schweden; * 19. November 1915 in Salt Lake City , Utah , USA), in Schweden geborener amerikanischer Songwriter und Organisator derIndustrial Workers of the World (IWW); his execution for an alleged robbery-murder made him a martyr and folk hero in the radical American labour movement.

Born into a conservative Lutheran family, all of whom were amateur musicians, Hill left Sweden for the United States in 1902. He drifted around the country, from job to job, and in 1910 joined the San Pedro (California) local of the Industrial Workers of the World, soon becoming its secretary. The following year his first and most famous folksong, “The Preacher and the Slave,” appeared in the IWW’s Little Red Song Book. It is sung to the melody of “In the Sweet Bye and Bye”:

You will eat, bye and bye

In diesem herrlichen Land über dem Himmel;

Arbeite und bete, lebe vom Heu,

Du wirst Kuchen am Himmel bekommen, wenn du stirbst.

Die meisten seiner Lieder handelten von Wanderarbeitern, Sweatshop-Arbeitern mit Migrationshintergrund und Eisenbahnangestellten; und alle waren von Humor und einfachem Marxismus geprägt.

Im Januar 1914 wurde Hill während seines Aufenthalts bei Freunden in Salt Lake City verhaftet und wegen Mordes an einem Lebensmittelhändler und seinem Sohn angeklagt, die bei einem Raubüberfall getötet worden waren. Der folgende Prozess war sehr verwirrend. Der Fall der Staatsanwaltschaft beruhte auf Indizien und hing fast ausschließlich von der Tatsache ab, dass Hill mehrere Stunden nach den Morden zu einem Arzt gegangen war, um sich wegen einer Schusswunde behandeln zu lassen. Hill behauptete, er habe die Wunde in einem Streit über eine Frau erhalten, die er nicht identifizieren wollte, um ihre Ehre zu schützen. Die Jury befand ihn für schuldig, und die zahlreichen Rechtsmittel, die in Hill's Namen eingelegt wurden, waren nicht verfügbar. Trotz Massendemonstrationen und Anschuldigungen, er sei wegen seiner Radikalität verurteilt worden und trotz eines Appells von Pres an den Gouverneur von Utah.Woodrow Wilson , Hill wurde von einem Exekutionskommando hingerichtet. Am 18. November 1915, in der Nacht vor seinem Tod, telegraphierte er den IWW-Führer BigBill Haywood : Auf Wiedersehen Bill. Ich sterbe wie ein wahrer Rebell. Verschwenden Sie keine Zeit mit Trauer. Organisieren."

Hill wurde gedacht in einem berühmten Ballade mit seinem Namen, geschrieben im Jahr 1925 von dem Dichter Alfred Hays.