Kaiser & Kaiserinnen

John | Byzantine emperor

John, byname John of Brienne, French Jean de Brienne, (born c. 1170—died March 1237, Constantinople, Byzantine Empire [now Istanbul, Turkey]), count of Brienne who became titular king of Jerusalem (1210–25) and Latin emperor of Constantinople (1231–37).

Reliefskulptur von Assyrern (Assyrer) im British Museum, London, England.
Britannica Quiz
Der Nahe Osten: Fakt oder Fiktion?
Ist die Alphabetisierungsrate in Afghanistan sehr hoch? Nimmt der Jemen seinen Namen vom arabischen Wort "nördlich"? Sortieren Sie die Fakten in diesem Quiz über Syrien, den Irak und andere Länder des Nahen Ostens.

John war ein mittelloser jüngerer Sohn des französischen Grafen Erard II. Von Brienne und Agnes von Montbéliard. Er verbrachte den größten Teil seines Lebens als minderjähriger Adliger, bis er sich mit König Philip II. Augustus von Frankreich anfreundete , der dafür sorgte, dass er Mary (Marie) von Montferrat heiratete. Königin des Kreuzfahrerstaates Jerusalem, 1210. John erreichte die palästinensische Stadt Acre am 13. September 1210, heiratete Mary am folgenden Tag und wurde am 3. Oktober in Tyrus gekrönt . Mary starb 1212 und John wurde zum Regenten ernannt ihre kleine Tochter Yolande de Brienne , die die Krone als Isabella II erbte. 1214 heiratete John Prinzessin Stephanie von Armenien, die Tochter des armenischen Königs Leo II. , Und hatte später einen Sohn bei sich.

As regent, John arranged a five-year truce with al-Malik al-ʿĀdil, sultan of Egypt and Syria, in July 1212. During the truce he persuaded Pope Innocent III to launch the Fifth Crusade in support of his daughter’s kingdom. In 1218 he joined the Crusading force from the West in an expedition against the Egyptian port of Damietta. After quarreling with the Crusade leader, the cardinal legate Pelagius, John left Egypt in February 1220, returning in July 1221 to witness the humiliating defeat of the Crusaders and the abandonment of the siege of Damietta.

Stephanie died in 1219; John then married Berengaria, daughter of Ferdinand III of Castile, and in 1225 gave his daughter Isabella in marriage to the Holy Roman emperor Friedrich II . Versucht, seine Rechte als Regent des Königreichs Jerusalem zu behalten . Unmittelbar nach der Heirat begann Friedrich jedoch, diese Rechte anzufechten.

Erhalten Sie mit Ihrem Abonnement exklusiven Zugriff auf Inhalte aus unserer 1768 First Edition. Abonnieren Sie noch heute

1228 wurde John nach Konstantinopel eingeladen, um Regent und Mitkaiser des jungen Baldwin II zu sein, und arrangierte ein Match zwischen Baldwin und seiner vierjährigen Tochter von Berengaria. John wurde 1231 gekrönt und half dabei, Angriffe des bulgarischen Zaren Ivan Asen II und des nicaischen Kaisers John III Vatatzes abzuwehren. Kurz vor seinem Tod musste er den Westen um Hilfe bitten.