Andere Politiker

Johann Heinrich Waser | Schweizer Politiker

Johann Heinrich Waser , (geboren am 2. April 1600 in Zürich - gestorben am 20. Februar 1669 in Zürich),Bürgermeister (Bürgermeister) von Zürich und einer der prominentesten Schweizer Politiker der Mitte des 17. Jahrhunderts.

Waser spielte eine aktive Rolle als Schiedsrichter unter den protestantischen Kantonen und im Bundestag. 1644 leitete er ein Tribunal, das über einen interkommunalen Streit in den Graubünden entschied. 1652 zum Bürgermeister von Zürich gewählt, gelang es ihm, im folgenden Jahr friedlich eine örtliche Bauernstörung zu unterdrücken; Aber seine Ratschläge zur Mäßigung angesichts der weit verbreiteten Unzufriedenheit auf dem Land wurden in den anderen Kantonen weitgehend ignoriert. Gegen die Drohung einer Störung der Konföderation - die Folge des anhaltenden Widerspruchs zwischen katholischen und protestantischen Kantonen - drängte er auf eine Stärkung der Konföderation und schlug vor, die zahlreichen traditionellen lokalen Bündnisse durch einen einzigen Einheitsvertrag zu ersetzen, der gleiche Rechte gewährtund Verpflichtungen gegenüber allen Konföderationsmitgliedern (1655). Trotz seiner anfänglichen Ablehnung der Fortsetzung des französischen Bündnisses leitete Waser anschließend die offizielle Konföderationsdelegation in Paris, die ihre Erneuerung bewirkte (1663).