Geschäftsleute & Unternehmer

Jamsetji Tata | Indischer Industrieller

Jamsetji Tata , vollständig Jamsetji Nusserwanji Tata (* 3. März 1839 in Navsari , Gujarat , Indien ; * 19. Mai 1904 in Bad Nauheim, Deutschland), indischer Philanthrop und Unternehmer , der dieTata Group . Seine ehrgeizigen Bemühungen halfen, Indien in die Liga der Industrieländer zu katapultieren .

Jamsetji wurde in eine Parsi- Familie geboren und war das erste Kind und der einzige Sohn von Nusserwanji Tata. Nach seinem Abschluss am Elphinstone College in Bombay (heute Mumbai) trat er 1858 in die Exporthandelsfirma seines Vaters ein und half beim Aufbau seiner Niederlassungen in Japan, China, Europa und den Vereinigten Staaten. 1868 gründete Jamsetji eine Handelsgesellschaft, die sich später zur Tata Group entwickelte. Im Jahr 1872 konzentrierte er sich auf Baumwolle Herstellung und anschließend Mühlen an gegründet Nagpur , Bombay, und Coorla. Seine Unternehmen waren bekannt für Effizienz , verbesserte Arbeitsschutzpolitik und die Einführung feinerer Faserqualitäten. Er plante auch die Wasserkraft im Raum Bombay Anlagen, die 1906 zur Tata Power Company wurden.

1901 begann Jamsetji mit der Organisation der ersten großen Eisenwerke Indiens. Sechs Jahre später wurden diese als Tata Iron and Steel Company (heute Tata Steel) gegründet. Unter der Leitung seiner Söhne Sir Dorabji Jamsetji Tata (1859–1932) und Sir Ratanji Tata (1871–1932) wurde die Tata Iron and Steel Company zum größten privaten Stahlhersteller in Indien und zum Kern einer Gruppe von Unternehmen, die nicht produzieren Nur Textilien, Stahl und Wasserkraft, aber auch Chemikalien, landwirtschaftliche Geräte, Lastkraftwagen, Lokomotiven und Zement. Zu den weiteren kommerziellen Unternehmungen von Jamsetji gehörte das Taj Mahal Palace, das erste Luxushotel in Indien. Nach Jamsetjis Tod im Jahr 1904 behielt seine Familie die Kontrolle über die Tata Group und baute sie zu einem globalen Konglomerat aus, zu dem zu Beginn des 21. Jahrhunderts mehr als 100 Unternehmen gehörten.

Jamsetji, ein bekannter Philanthrop, gründete 1892 die JN Tata Endowment, die indische Studenten ermutigte, eine höhere Ausbildung zu absolvieren . 1898 spendete er Land für ein Forschungsinstitut in Bangalore (Bengaluru), und seine Söhne gründeten dort (1911) schließlich das Indian Institute of Science. Die Familie Tata wurde zum vielleicht wichtigsten privaten Geldgeber für technische Ausbildung und wissenschaftliche Forschung in Indien.

Erhalten Sie mit Ihrem Abonnement exklusiven Zugriff auf Inhalte aus unserer 1768 First Edition. Abonnieren Sie noch heute