Banking & Business

Euro | Definition, Geschichte, Symbol & Fakten

Euro , Währungseinheit und Währung der Europäischen Union (EU). Es wurde 1999 als nicht zahlungswirksame Währungseinheit eingeführt, und am 1. Januar 2002 erschienen in den teilnehmenden Ländern Banknoten und Münzen. Nach dem 28. Februar 2002 wurde der Euro die einzige Währung von 12 EU-Mitgliedstaaten, und ihre nationalen Währungen hörten auf gelten. Andere Staaten nahmen daraufhin die Währung an. Der Euro wird durch das Symbol € dargestellt.

Top Fragen

Was ist der Euro?

Wann wurde der Euro geschaffen?

Welche Bank verwaltet den Euro?

Verwendet die gesamte Europäische Union den Euro?

Welche Zahlen werden auf Euro-Banknoten angezeigt?

Die Ursprünge des Euro lagen in der Vertrag von Maastricht (1991), ein Abkommen zwischen den damals 12 Mitgliedsländern der Europäischen Gemeinschaft (jetzt Europäische Union ) - Vereinigtes Königreich , Frankreich , Deutschland , Italien , Irland , Belgien , Dänemark , Niederlande , Spanien , Portugal , Griechenland und Luxemburg - das beinhaltete die Schaffung einesWirtschafts- und Währungsunion (WWU). Der Vertrag forderte eine gemeinsame Wechseleinheit, den Euro, und legte strenge Kriterien für die Umstellung auf den Euro und die Teilnahme an der WWU fest. Zu diesen Anforderungen gehörten jährliche Haushaltsdefizite von höchstens 3 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP), Staatsverschuldung unter 60 Prozent des BIP, Wechselkursstabilität , Inflationsraten innerhalb von 1,5 Prozent der drei niedrigsten Inflationsraten in der EU und langfristige Inflation Raten innerhalb von 2 Prozent. Obwohl in mehreren Staaten die Staatsschuldenquote über 60 Prozent lag - in Italien und Belgien lagen die Zinssätze über 120 Prozent -Die Europäische Kommission (die Exekutive der EU) empfahl ihren Beitritt zur WWU und verwies auf die bedeutenden Schritte, die jedes Land unternommen hatte, um seine Schuldenquote zu senken.

Befürworter des Euro argumentierten, dass eine einheitliche europäische Währung den Handel ankurbeln würde, indem sie Wechselkursschwankungen beseitigt und die Preise senkt. Obwohl Bedenken hinsichtlich einer einheitlichen Währung bestanden, einschließlich Bedenken hinsichtlich Fälschung und Verlust der nationalen Souveränität und der nationalen Identität, wurden 11 Länder ( Österreich , Belgien, Finnland , Frankreich, Deutschland, Irland, Italien, Luxemburg, die Niederlande, Portugal und Spanien) formell befürchtet Großbritannien und Schweden traten 1998 der WWU bei, obwohl einige Unternehmen in Großbritannien beschlossen, Zahlungen in Euro zu akzeptieren. Die Wähler in Dänemark lehnten den Euro in einem Referendum im September 2000 knapp ab. GriechenlandZunächst wurden die wirtschaftlichen Anforderungen nicht erfüllt, aber im Januar 2001 nach einer Überarbeitung der Wirtschaft zugelassen.

In 2007 Slovenia became the first former communist country to adopt the euro. Having demonstrated fiscal stability since joining the EU in 2004, both Malta and the Greek Cypriot sector of Cyprus adopted the euro in 2008. Other countries that adopted the currency include Slovakia (2009), Estonia (2011), Latvia (2014), and Lithuania (2015). (The euro is also the official currency in several areas outside the EU, including Andorra, Montenegro, Kosovo, and San Marino.) The 19 participating EU countries are known as the euro area, euroland, or the euro zone.

Erhalten Sie mit Ihrem Abonnement exklusiven Zugriff auf Inhalte aus unserer 1768 First Edition. Abonnieren Sie noch heute

Im Jahr 1998 die Die Europäische Zentralbank (EZB) wurde gegründet, um die neue Währung zu verwalten. Die EZB mit Sitz in Frankfurt ist ein unabhängiges und neutrales Gremium unter der Leitung eines ernannten Präsidenten, der von allen Mitgliedsländern für eine Amtszeit von acht Jahren zugelassen ist. Der Euro wurde am 1. Januar 1999 eingeführt und ersetzte das Vorläufer- Steuergerät im Wert von 1: 1. Bis zum Umlauf von Banknoten und Münzen im Jahr 2002 wurde der Euro nur von den Finanzmärkten und bestimmten Unternehmen verwendet. Viele Experten sagten voraus, dass der Euro letztendlich mit dem US- Dollar als internationale Währung konkurrieren könnte .

Unlike most of the national currencies that they replaced, euro banknotes do not display famous national figures. The seven colourful bills, designed by the Austrian artist Robert Kalina and ranging in denomination from €5 to €500, symbolize the unity of Europe and feature a map of Europe, the EU’s flag, and arches, bridges, gateways, and windows. The eight euro coins range in denominations from one cent to two euros. The coins feature one side with a common design; the reverse sides’ designs differ in each of the individual participating countries.