Romanautoren AK

Ennio Flaiano | Italienischer Autor und Kritiker

Ennio Flaiano , (* 5. März 1910 Pescara , Italien-gestorben 20. November 1972, Rom), italienischen Drehbuchautor, Dramatiker, Romancier, Journalist und Drama Kritiker, der vor allem für seine soziale Satiren festgestellt wurde. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde er zu einer führenden Figur der italienischen Filmindustrie und arbeitete mit dem Schriftsteller Tullio Pinelli an den frühen Filmen des Schriftstellers und Regisseurs Federico Fellini zusammen .

The Jazz Singer (1927) Schauspieler Al Jolson als Jakie Rabinowitz mit Eugenie Besserer, der seine Mutter als Sara Rabinowitz in einer Szene aus dem Musikfilm von Alan Crosland spielt.  Erster Langspielfilm mit synchronisiertem Dialog
Britannica Quiz
Film Buff
Welcher Film gewann 1929 den ersten Preis für das beste Bild bei den Academy Awards? Testen Sie Ihr Wissen in diesem Quiz und sehen Sie, wie sehr Sie ein Filmfan sind.

Als ausgebildeter Architekt begann Flaiano eine Karriere im Journalismus und schrieb kritische Essays für die Magazine Oggi , L'europeo , Mondo und L'espresso . Sein erstes Stück, La guerra spiegata ai poveri (1946; „Den Armen der Krieg erklärt“), zeigt seinen scharfen, subtilen Humor . Sein erster Roman , Tempo di uccidere (1947; A Time to Kill ), brachte ihm 1947 den Strega-Preis ein. Während des Zweiten Weltkriegs begann er mit dem Schreiben von Drehbüchern und gab Fellini-Filmen wie La strada (1954; Die Straße “), La dolce vita(1960, „The Sweet Life“) und Otto e mezzo (1963; 8 1 / 2 ).

Zu den weiteren Büchern von Flaiano zählen die Kurzgeschichtensammlungen Diario notturno (1956; „Night Journal“) und Una e una notte (1959; „One and One Night“) sowie das Stück La Conversazione Continuamente Interrotta (1972; „A Continuually“) Unterbrochenes Gespräch “).