Dichter AK

Johannes Robert Becher | Deutscher Schriftsteller und Regierungsbeamter

Johannes Robert Becher (* 22. Mai 1891 in München ; * 11. Oktober 1958 in Berlin), Dichter und Kritiker, Herausgeber und Regierungsbeamter, der in den 1920er und 1920er Jahren zu den wichtigsten Befürwortern der revolutionären Sozialreform in Deutschland gehörte die später als Minister für diente Kultur für die DDR (Ost - Deutschland).

Mikrofon mit Schallwellen im Hintergrund.  Musik und Energie.
Britannica Quiz
Musikalisches Medley: Fakt oder Fiktion?
Werden zu Musik gesungene Wörter von demselben Teil des Gehirns verarbeitet, der gesprochene Wörter verarbeitet? Testen Sie Ihr Wissen von Chopin bis Motown in diesem Musikstudium.

Becher studierte Medizin , Literatur und Philosophie und trat 1918 der Kommunistischen Partei Deutschlands (KPD) bei. Er war bereits ein etablierter Kommentator der sozialen und künstlerischen Szene und ein Führer der Bewegung zur Transformation der deutschen Gesellschaft durch eine Revolution des Proletariats. Er war an der expressionistischen Schule beteiligt, die zwischen 1910 und 20 die deutsche Schrift beherrschte, und schrieb romantische , emotional komplexe Gedichte , die sowohl seine persönlichen Turbulenzen als auch seine Visionen einer neuen Gesellschaftsordnung widerspiegelten. Becher schrieb später die Texte für die DDR- Nationalhymne „Auferstanden aus Ruinen“.

Obwohl Becher 1933 in den Deutschen Reichstag gewählt wurde, wurde er mit dem Aufkommen der nationalsozialistischen Macht ins Exil gezwungen und ging nach Moskau , wo er eine deutschsprachige Zeitung herausgab (1935–45). Das Leben in Moskau enttäuschte ihn über Joseph Stalins Version des Kommunismus, aber nicht über die kommunistische Ideologie selbst. 1945 kehrte er nach Deutschland zurück und wurde zum Präsidenten der Vereinigung für die demokratische Wiedergeburt Deutschlands ernannt. 1954 wurde er ostdeutscher Kulturminister. Bechers Tagebücher in den Jahren 1945 bis 1945 geben intime Einblicke in die vielen persönlichen und ideologischen Konflikte, die sein Leben als Dichter und als politischer Aktivist quälten.