Dichter AK

Alfred, Lord Tennyson | Englischer Dichter

Alfred, Lord Tennyson , vollständig Alfred Tennyson, 1. Baron Tennyson von Aldworth und Freshwater (geboren am 6. August 1809 in Somersby, Lincolnshire, England; gestorben am 6. Oktober 1892 in Aldworth, Surrey), englischer Dichter, der oft als Hauptvertreter angesehen wird des viktorianischen Zeitalters in der Poesie . Er wurde 1884 zum Adel erhoben.

Top Fragen

Warum ist Alfred, Lord Tennyson, wichtig?

Wie war die Kindheit von Alfred, Lord Tennyson?

Wo wurde Alfred, Lord Tennyson, ausgebildet?

Was hat Alfred, Lord Tennyson, geschrieben?

Frühes Leben und Arbeiten

Tennyson war das vierte von 12 Kindern, geboren in einer alten Lincolnshire-Familie, sein Vater Rektor. Alfred wurde mit zwei seiner Brüder, Frederick und Charles, 1815 an das Louth-Gymnasium geschickt - wo er unglücklich war. Er ging 1820, aber obwohl die häuslichen Bedingungen schwierig waren, gelang es seinem Vater, ihm eine breite literarische Ausbildung zu ermöglichen. Alfred war frühreif und hatte vor seiner Jugend im Stil von Alexander Pope , Sir Walter Scott und John Milton komponiert . Zu seiner Jugend gehört auch The Devil and the Lady (eine Sammlung von bisher unveröffentlichten Gedichten, die 1930 posthum veröffentlicht wurden), die ein erstaunliches Verständnis des elisabethanischen dramatischen Verses zeigt. Lord Byron war ein dominierender Einfluss auf den jungen Tennyson.

Im einsamen Pfarrhaus in Somersby wurden die Kinder auf ihre eigenen Ressourcen geworfen. Alle Autoren von Tennyson betonen den Einfluss der Landschaft von Lincolnshire auf seine Gedichte: die Ebene, das Meer um sein Haus, "den sandgebauten Kamm aus gehäuften Hügeln, die das Meer umhüllen" und "den riesigen Sumpf".

Im Jahr 1824 begann die Gesundheit von Tennysons Vater zusammenzubrechen, und er flüchtete sich in ein Getränk. Obwohl Alfred zu Hause vom Unglück deprimiert war, schrieb er weiter und arbeitete mit Frederick und Charles zusammenGedichte von zwei Brüdern (1826; datiert 1827). Seine Beiträge (mehr als die Hälfte des Volumens) sind meist in modischen Stilen des Tages.

Erhalten Sie mit Ihrem Abonnement exklusiven Zugriff auf Inhalte aus unserer 1768 First Edition. Abonnieren Sie noch heute

1827 schlossen sich Alfred und Charles Frederick am Trinity College in Cambridge an . Dort freundete sich Alfred anArthur Hallam , der begabte Sohn des Historikers Henry Hallam. Dies war die tiefste Freundschaft in Tennysons Leben. Die Freunde wurden Mitglieder derApostel , ein exklusiver Studentenclub mit ernsthaften intellektuellen Interessen. Tennysons Ruf als Dichter nahm in Cambridge zu. 1829 gewann er mit einem Gedicht namens Timbuctoo die Goldmedaille des Kanzlers . Im Jahr 1830Gedichte, hauptsächlich lyrisch, wurden veröffentlicht; und im selben Jahr gingen Tennyson, Hallam und andere Apostel nach Spanien, um bei der erfolglosen Revolution gegen Ferdinand VII .zu helfen. In der Zwischenzeit war Hallam an Tennysons Schwester Emily gebunden, aber ihr Vater hatte ihr ein Jahr lang verboten, mit ihr zu korrespondieren.

In 1831 Tennyson’s father died. Alfred’s misery was increased by his grandfather’s discovery of his father’s debts. He left Cambridge without taking a degree, and his grandfather made financial arrangements for the family. In the same year, Hallam published a eulogistic article on Poems, Chiefly Lyrical in The Englishman’s Magazine. He went to Somersby in 1832 as the accepted suitor of Emily.

In 1832 Tennyson published another volume of his poems (dated 1833), including “The Lotos-Eaters,” “The Palace of Art,” and “The Lady of Shalott.” Among them was a satirical epigram on the critic Christopher North (pseudonym of the Scottish writer John Wilson), who had attacked Poems, Chiefly Lyrical in Blackwood’s Magazine. Tennyson’s sally prompted a scathing attack on his new volume in the Quarterly Review. The attacks distressed Tennyson, but he continued to revise his old poems and compose new ones.

In 1833 Hallam’s engagement was recognized by his family, but while on a visit to Vienna in September he died suddenly. The shock to Tennyson was severe. It came at a depressing time; three of his brothers, Edward, Charles, and Septimus, were suffering from mental illness, and the bad reception of his own work added to the gloom. Yet it was in this period that he wrote some of his most characteristic work: “The Two Voices” (of which the original title, significantly, was “Thoughts of a Suicide”), “Ulysses,” “St. Simeon Stylites,” and, probably, the first draft of “Morte d’Arthur.” To this period also belong some of the poems that became constituent parts of In Memoriam, celebrating Hallam’s death, and lyrics later worked into Maud.

Im Mai 1836 heiratete sein Bruder Charles Louisa Sellwood aus Horncastle, und bei der Hochzeit verliebte sich Alfred in ihre Schwester Emily. Einige Jahre lang korrespondierten die Liebenden, aber Emilys Vater missbilligte Tennyson wegen seines Bohemianismus, seiner Abhängigkeit von Portwein und Tabak und seiner liberalen religiösen Ansichten. und 1840 verbot er die Korrespondenz. Inzwischen hatten die Tennysons Somersby verlassen und lebten ein eher wanderndes Leben in der Nähe von London. In dieser Zeit freundete sich Tennyson mit vielen berühmten Männern an, darunter dem Politiker William Ewart Gladstone , dem Historiker Thomas Carlyle und dem Dichter Walter Savage Landor .