Literaturen der Welt

Literaturen der Welt

Japanische Literatur - Der Nachkriegsroman

Japanische Literatur - Japanische Literatur - Der Nachkriegsroman: Die von den japanischen Militaristen in den 1930er Jahren geführten Angriffskriege hemmten die literarische Produktion. Die Zensur wurde immer strenger, und von Schriftstellern wurde erwartet, dass sie die Kriegsanstrengungen fördern. In den Jahren 1941 bis 1945, als der Zweite Weltkrieg im Pazifik ausgetragen wurde, erschien wenig wertvolle Literatur. Tanizaki begann 1943 mit der Serienveröffentlichung von The Makioka Sisters, die Veröffentlichung wurde jedoch auf offiziellen Befehl eingestellt, und die abgeschlossenen Arbeiten erschienen erst nach dem Krieg. Die unmittelbaren Nachkriegsjahre signalisierten eine außergewöhnliche Zeit der Aktivität, sowohl von der älteren Generation als auch von neuen Schriftstellern. Die Zeit wird insbesondere in den Schriften von Dazai Osamu anschaulich beschrieben

Literaturen der Welt

Schwedische Literatur - Politisches Schreiben

Schwedische Literatur - Schwedische Literatur - Politisches Schreiben: Als Reaktion auf die Literatur der 1940er und 1950er Jahre, die sich stark mit künstlerischer Form und individuellen Lebensansätzen befasste, waren die 1960er Jahre eine Zeit politischen und sozialen Engagements in Poesie und Fiktion. Wiederkehrende Themen waren der Krieg in Vietnam und der schwedische Wohlfahrtsstaat, die oft bitter angegriffen wurden. Göran Palm, dessen Gedichte in der Konversationssprache die alltägliche Realität beschreiben, war einer der ersten, der die poetischen Konventionen der 1950er Jahre übertrat, während Göran Sonnevis Gedicht „Om kriget i Vietnam“ (1965; „Über den Krieg in Vietnam“) als Kraft diente Aufruf zum Handeln für die junge Generation. Während

Literaturen der Welt

Jiddische Literatur - Schriftsteller in Israel

Jiddische Literatur - Jiddische Literatur - Schriftsteller in Israel: Der wohl wichtigste jiddische Schriftsteller in Israel im 20. Jahrhundert war der Dichter Abraham Sutzkever. Er zog um 1920 nach Wilna und begann in den 1930er Jahren, jiddische Gedichte zu veröffentlichen, die mit der Gruppe Young Vilna in Verbindung standen. der introspektivistische Dichter A. Leyeles ermutigte ihn. Sutzkever lebte mehrere Jahre in Warschau, wo er 1937 sein erstes Gedichtband veröffentlichte. 1943 floh er aus dem Ghetto in Wilna und schrieb Gedichte über seine Erfahrungen - sowie eine der mächtigsten Erinnerungen Litauens, Fun Vilner geto ( 1946; "Aus dem Ghetto von Wilna"). Einige seiner Gedichte, die darauf reagieren

Literaturen der Welt

Finnische Literatur - Nachkriegspoesie und Prosa

Finnische Literatur - Finnische Literatur - Nachkriegspoesie und Prosa: Für Finnland bedeutete der Zweite Weltkrieg zwei getrennte Kriege gegen die Sowjetunion, den Russisch-Finnischen Krieg (Winterkrieg) von 1939 bis 1940 und den Krieg der Fortsetzung von 1941 bis 1944; während letzterer war Finnland ein Cobelligerent Deutschlands. Die einheitlichen nationalen Bemühungen des Winterkrieges trugen dazu bei, alte Traumata zu heilen, und es entstand ein neuer Zusammenhalt zwischen den beiden Sprachgruppen sowie zwischen verschiedenen sozialen Klassen, der durch den kontroversen Krieg der Fortsetzung erneut erschüttert wurde. In der Literatur markierten die Kriegsjahre eine Übergangsphase. Die Generation, die vor oder während des Krieges mit dem Schreiben begann, litt unter a

Literaturen der Welt

Lateinamerikanische Literatur - Historiker der neuen Welt

Lateinamerikanische Literatur - Lateinamerikanische Literatur - Historiker der neuen Welt: Um die Wende des 17. Jahrhunderts war der größte Teil der Eroberung Amerikas vollzogen, und Historiker, von denen einige von der spanischen Krone ernannt wurden, versuchten, einen umfassenden Überblick über die Welt zu geben Veranstaltung. Während sich zunächst Chronisten durchgesetzt hatten - von denen einige, wie Columbus und Cortés, Protagonisten gewesen waren -, übernahmen jetzt die Historiker. Neben Las Casas setzten Gonzalo Fernández de Oviedo und der offizielle Hofhistoriker Antonio de Herrera y Tordesillas die von Peter Martyr begonnene Arbeit fort. Der bedeutendste unter diesen neuen Schriftstellern war jedoch Garcilaso de la Vega, El Inca, der Sohn eines spanischen Konquistadors und

Literaturen der Welt

Japanische Literatur - Mittelalterliche Literatur: Kamakura-, Muromachi- und Azuchi-Momoyama-Zeit (1192–1600)

Japanische Literatur - Japanische Literatur - Mittelalterliche Literatur: Kamakura-, Muromachi- und Azuchi-Momoyama-Zeit (1192–1600): Der Krieg des 12. Jahrhunderts brachte unbestrittene Machthaber (Samurai), deren neues Regime auf Kampfdisziplin beruhte. Obwohl die Samurai Respekt vor der alten Kultur zeigten, einige von ihnen sogar Tanka-Komposition bei den Kyōto-Meistern studierten, zog die Hauptstadt des Landes nach Kamakura. Die verringerte Position von Frauen unter dieser feudalistischen Regierung erklärt möglicherweise die spürbare Abnahme der Bedeutung von Schriften von Hofdamen; In der Tat gab es zwischen dem 13. und 19. Jahrhundert kaum eine Schriftstellerin mit Auszeichnung. Die Hofdichter blieben jedoch produktiv: Zwischen 1188 wurden 15 imperial gesponserte Anthologien fertiggestellt

Literaturen der Welt

Kanadische Literatur - Kanadische Literatur in Französisch

Kanadische Literatur - Kanadische Literatur - Kanadische Literatur auf Französisch: Das Tal des St. Lawrence River, das Jacques Cartier 1535 auf seiner zweiten Reise nach Nordamerika erstmals erkundete, wurde im 17. und 18. Jahrhundert von Frankreich kolonialisiert. Die erste französische Siedlung wurde 1605 in Port-Royal in der Nähe des heutigen Annapolis Royal in Nova Scotia gegründet. 1713 trat Frankreich den größten Teil des als Acadia bekannten Gebiets dauerhaft an Großbritannien ab, behielt jedoch seinen Einfluss auf Neu-Frankreich bei. Während der territoriale Kampf weiterging, waren die Briten zunehmend frustriert über die Zurückhaltung der Akadier, auch als "neutrale Franzosen" bezeichnet, dem britischen Regime und dazwischen Treue zu versprechen

Literaturen der Welt

Finnische Literatur - Finnischsprachige Literatur

Finnische Literatur - Finnische Literatur - Finnischsprachige Literatur: Bis zum Ende des 19. Jahrhunderts hatte die finnischsprachige Literatur die schwedische Literatur des Landes in Umfang und Qualität eingeholt. Während Lyrik und eine urbane Perspektive mit Schwerpunkt auf den gebildeten Klassen die finnisch-schwedische Literatur charakterisierten, bevorzugten finnische Schriftsteller den Roman, das Land und das Volk. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts gehörten zu den wichtigsten Schriftstellern Teuvo Pakkala, dessen Kindheitsgeschichten zu Klassikern wurden, und Johannes Linnankoski, der einen engmaschigen Roman über das Leben der Bauern sowie die meistverkaufte Laulu tulipunaisesta kukasta (1905) schrieb. Das Lied der blutroten Blume), das das Amatorium beschreibt

Literaturen der Welt

Italienische Literatur - Mit Blick auf das neue Jahrtausend

Italienische Literatur - Italienische Literatur - Mit Blick auf das neue Jahrtausend: Das Jahr 2000 kam und ging ohne Apokalypse. Der „Millennium Bug“ - die Bedrohung, dass Computer das Jahr 2000 nicht erkennen könnten - erwies sich als eine weitere urbane Legende, ein von den Medien erzeugtes Ereignis. Die Verantwortlichen für die fragilen Wirtschaftsaufbauten der Welt gratulierten sich zu ihrer Weitsicht und ihrem Know-how. Inzwischen war in Italien eine Kette gebrochen worden - sozusagen die große Kette der Jahrhunderte der Zivilisation. Die Reihenfolge der Bezeichnungen für die Jahrhunderte - Duecento, Trecento, Quattrocento usw. -, die die Phasen der klassischen italienischen Kultur begleitet und definiert hatte, seit ihre spätmittelalterlichen Bewegungen mit dem Ende des Jahres ihren Endpunkt erreichten

Literaturen der Welt

Italienische Literatur - Experimentalismus und die neue Avantgarde

Italienische Literatur - Italienische Literatur - Experimentalismus und die neue Avantgarde: 1961 erschien das wichtige Anthologie-Manifest I Novissimi: poesie per gli anni '60 („Die neuesten Dichter: Gedichte für die 60er Jahre“), herausgegeben von Alfredo Giuliani . Die vertretenen Dichter waren neben dem Herausgeber Elio Pagliarani, Autor von La ragazza Carla (1960; „The Girl Carla“), einem längeren Gedicht, das gefundene Materialien enthält und die Entfremdung einer berufstätigen Frau in der modernen Industriewelt dramatisiert; der Dichter-Kritiker Edoardo Sanguineti, Autor beunruhigender nichtkommunikativer Werke wie Laborintus (1956) und Erotopaegnia (1960) und danach ein weitgehend unbeirrter kreativer Experimentator; Nanni Balestrini, der später die linke politische Collage Vogliamo tutto (1971) veröffentlichen würde;

Literaturen der Welt

Japanische Literatur

Japanische Literatur, eine Sammlung schriftlicher Werke japanischer Autoren auf Japanisch oder in den frühesten Anfängen zu einer Zeit, als Japan keine Schriftsprache hatte, in der klassischen chinesischen Sprache. Sowohl in quantitativer als auch in qualitativer Hinsicht zählt die japanische Literatur zu den wichtigsten Literaturen der

Literaturen der Welt

Pali Literatur

Pali-Literatur, Sammlung buddhistischer Texte in der Pali-Sprache. Das Wort Pali (wörtlich "Linie") wurde irgendwann im frühen Teil des Wortes "Text" - im Gegensatz zu Atthakatha ("sagen, was es bedeutet") oder "Kommentar" - verwendet 1. Jahrtausend ce. Moderne Wissenschaft normalerweise

Literaturen der Welt

Kailyard Schule | Schottische Literatur

Kailyard-Schule, Bewegung des späten 19. Jahrhunderts in schottischer Fiktion, gekennzeichnet durch eine sentimentale Idealisierung des bescheidenen Dorflebens. Sein Name leitet sich vom schottischen „Kail-Yard“ ab, einem kleinen Kohlfeld, das normalerweise neben einem Cottage liegt. Die Kailyard-Romane prominenter Schriftsteller wie Sir James

Literaturen der Welt

Französische Literatur - Annäherung an das 21. Jahrhundert

Französische Literatur - Französische Literatur - Annäherung an das 21. Jahrhundert: Während des Studentenaufstands im Mai 1968 wurden Straßen, Fabriken, Schulen und Universitäten zur Bühne für eine spontane Aufführung, die darauf abzielte, die bürgerliche Kultur zu untergraben (eine Show ohne Inhalt, die das wirkliche Leben einschließt). nach Guy Debord, La Société du Spectacle, 1967; Die Gesellschaft des Spektakels). Plakate und Graffiti, die Instrumente der Subversion, wurden zu einer populären Kunstform erhoben. Das Theater experimentierte mit der Beteiligung und Improvisation des Publikums, eine Bewegung, die bis in die 1970er Jahre andauerte. Rockmusik und Comics blühten auf. In den späten 1960er Jahren begann das Fernsehen, das von der Regierung unter de Gaulle streng kontrolliert worden war, eine

Literaturen der Welt

Hebräische Literatur - Moderne Literatur auf Hebräisch

Hebräische Literatur - Hebräische Literatur - Moderne Literatur auf Hebräisch: Die ersten prägenden Einflüsse auf die hebräische Literatur des 20. Jahrhunderts stammen aus dem späten 19. Jahrhundert. Die Mittelschicht des osteuropäischen Judentums, die hebräische Bücher las, wandte sich dem jüdischen Nationalismus zu, und die zionistische Aktivität, verbunden mit der Bewegung, Hebräisch zu sprechen, erweiterte den Kreis der hebräischen Leser. Hebräische Tageszeitungen erschienen ab 1886. Schriftsteller wurden weitgehend von mittelalterlichen Übersetzern und europäischen Sprachen entlehnt, und die hebräische Sprache nahm einen neuen Charakter an. Eine Schlüsselfigur im Übergang zur modernen Schrift war Shalom Jacob Abramowitsch, der unter dem Pseudonym Mendele Mokher Sefarim schrieb; Nach seinem ersten Roman war er davon überzeugt

Literaturen der Welt

Keltische Literatur - Der Fenianische Zyklus

Keltische Literatur - Keltische Literatur - Der Fenianische Zyklus: Die meisten einheimischen Prosa dieser Zeit befassten sich mit dem Helden Finn und seiner Kriegsband (Fian). Geschichten über Finn, Oisín, Caoilte und den Rest müssen unter den Menschen seit vielen Jahrhunderten existiert haben. Das herausragende Werk war Agallamh na Seanórach („Das Verhör der alten Männer“) aus dem 12. Jahrhundert, in dem Caoilte als Überlebender der Schlacht von Gabhra dargestellt wird und Patrick durch Irland begleitet. Die fenianischen Geschichten wurden nie so sorgfältig literarisch behandelt wie die des Ulster-Zyklus, und die alte Form wurde bald für Prosageschichten und Balladen aufgegeben, die

Literaturen der Welt

Chinesische Literatur - Yuan-Dynastie: 1206–1368

Chinesische Literatur - Chinesische Literatur - Yuan-Dynastie: 1206–1368: Auf der Flucht vor den Jin (Juchen) -Tataren, die 1127 ihre Hauptstadt eroberten, zogen sich die Song-Beamten und Höflinge nach Süden zurück. Fast anderthalb Jahrhunderte lang war China erneut gespalten. Und trotz der politischen Wiedervereinigung durch Kublai Khan, den Gründer der Yuan- oder Mongolendynastie (ab 1206 im Norden und bis 1280 ganz China), blieb die kulturelle Spaltung bestehen. Im Süden, wo Chinas historische Traditionen Asyl fanden, blieb die rassische und kulturelle Homogenität bestehen. Tatsächlich kehrte das Zentrum der chinesischen Philosophie und traditionellen Literatur nie wieder nördlich des Jangtse-Deltas zurück. Aber im Norden

Literaturen der Welt

Kobold | Irische Folklore

Kobold, in der irischen Folklore, Fee in Form eines winzigen alten Mannes, oft mit gespanntem Hut und Lederschürze. Von Natur aus einsam, soll er an abgelegenen Orten leben und Schuhe und Brogues herstellen. Das Geräusch seines Hämmerns verrät seine Anwesenheit. Er besitzt einen versteckten Goldschatz; wenn gefangen und

Literaturen der Welt

Arabische Literatur - Sorten von Adab: Zusammenstellungen, Anthologien und Handbücher

Arabische Literatur - Arabische Literatur - Verschiedene Arten von Adab: Zusammenstellungen, Anthologien und Handbücher: Während al-Jāḥiẓ und al-Tawḥīdī die höheren Leistungen derjenigen darstellen, die die Künste und Subgenres von Adab praktizierten, sind viele andere Gerichtsbeamte, Bürokraten und Schiedsrichter von Der öffentliche Diskurs trug zu einem kontinuierlichen Prozess bei, bei dem Informationen, Meinungen und Unterhaltung der gebildeten Elite der Gerichte innerhalb der islamischen Herrschaft zur Verfügung gestellt wurden. Ibn Qutaybah folgte dem frühen Beispiel von ʿAbd al-Ḥamīd und Ibn al-Muqaffaʿ bei der Erstellung von Handbüchern zur Schreibpraxis und Etikette, spielte aber auch eine wichtige Rolle bei der Schaffung der Grundlagen für die weitere Forschung in einer Reihe von Bereichen, einschließlich der Bedeutung des Koran, Orthodoxie,

Literaturen der Welt

Griechische Literatur - Byzantinische Literatur

Griechische Literatur - Griechische Literatur - Byzantinische Literatur: Byzantinische Literatur kann allgemein als griechische Literatur des Mittelalters definiert werden, unabhängig davon, ob sie auf dem Gebiet des Byzantinischen Reiches oder außerhalb seiner Grenzen verfasst wurde. Bis zur Spätantike waren viele der klassischen griechischen Genres wie Drama und Chorlyrik längst überholt, und die gesamte griechische Literatur beeinflusste bis zu einem gewissen Grad eine archaisierende Sprache und einen archaisierenden Stil, der von einem seit langem etablierten Bildungssystem fortgeführt wurde, in dem Rhetorik bestand ein Leitthema. Die griechischen Kirchenväter waren die Produkte dieser Ausbildung und teilten die literarischen Werte ihrer heidnischen Zeitgenossen. Folglich die umfangreiche und imposante christliche Literatur