Zeitungen & Zeitschriften

Zeitung | Geschichte & Fakten

Zeitung , Veröffentlichung, die normalerweise täglich, wöchentlich oder zu anderen regulären Zeiten herausgegeben wirdNachrichten , Ansichten, Funktionen und andere Informationen von öffentlichem Interesse, die häufig Werbung enthalten .

Stapel Zeitungen auf weißem Hintergrund.  (Papier)
Britannica Quiz
Zeitungen: Lesen Sie alles darüber!
Extra! Extra! Testen Sie in diesem Quiz Ihr Wissen über Zeitungen und Nachrichten.

Vorläufer der modernen Zeitung sind die Acta diurna („tägliche Handlungen“) des alten Roms - veröffentlichte Ankündigungen politischer und sozialer Ereignisse - und ManuskriptIm Spätmittelalter verbreiteten Newsletter verschiedene internationale Händler, darunter die Augsburger Familie Fugger .

In England der gedruckten Nachrichten Buch oder Nachrichten Pamphlet in die Regel ein einziges aktuelles Ereignis wie ein Kampf, Katastrophe oder öffentliche Feier zusammen. Das früheste bekannte Beispiel ist ein Augenzeugenbericht über den englischen Sieg über die Schotten in der Schlacht von Flodden (1513). Weitere Vorläufer sind der Stadtschreier sowie Balladen und Breitseiten.

In den ersten zwei Jahrzehnten des 17. Jahrhunderts erschienen in Deutschland , Italien und den Niederlanden mehr oder weniger reguläre Papiere in beweglicher Schrift . Die niederländischen „Corantos“ („Nachrichtenströme“), die Artikel aus ausländischen Zeitschriften aneinander reihten, wurden bereits 1620 in Amsterdam als Quellen für englische und französische Übersetzungen veröffentlicht . Rudimentäre Zeitungen erschienen im 17. Jahrhundert in vielen europäischen Ländern. In der Tokugawa-Zeit (1603–1867) wurden in Japan Broadsheets mit sozialen Nachrichten veröffentlicht .

Erhalten Sie mit Ihrem Abonnement exklusiven Zugriff auf Inhalte aus unserer 1768 First Edition. Abonnieren Sie noch heute

Die ersten englischen Corantos erschienen 1621 in London . In den 1640er Jahren hatte das Nachrichtenbuch die Form einer Zeitung - die Titelseite wurde fallen gelassen. Die erste englische Tageszeitung war The Daily Courant (1702–35). Erst 1771 räumte das Parlament Journalisten offiziell das Recht ein, über ihre Verfahren zu berichten.Die Times , die zum Vorbild für hohe Qualität wurde und später zu mechanischen Innovationen führte , wurde 1785 von John Walter gegründetDer Observer wurde 1791 gegründet.

Der Dreißigjährige Krieg (1618–48) hat die beginnenden Zeitungen in Deutschland zurückgeworfen, und die Zensur in verschiedenen Formen war in ganz Europa allgemein verbreitet. Schweden verabschiedete 1766 das erste Gesetz zur Gewährleistung der Pressefreiheit.

In Frankreich wurde 1771 die erste Tageszeitung Journal de Paris gegründetDas Journal des Débats (1789), das bis zum Zweiten Weltkrieg veröffentlicht wurde , wurde als Tageszeitung gegründet, um über die Sitzungen der Nationalversammlung zu berichten. Die Papiere vermehrten sich während der Revolution und nahmen danach stark ab.

Die erste Zeitung in den Vereinigten Staaten, Publick Occurrences Both Forreign und Domestick (Boston , September 1690), wurde nach einer Ausgabe vom Kolonialgouverneur unterdrückt. Im Jahr 1704 begann der Boston News-Letter als wöchentliche Veröffentlichung des Postmeisters. Die Boston Gazette (1719) wurde von gedrucktJames Franklin , Benjamin Franklins Bruder. Unabhängige Zeitungsveröffentlichungen in den englischen Kolonien sollen mit James Franklins New-England Courant (1721) begonnen haben. Die Pressefreiheit wurde 1735 in einem wegweisenden Fall vorangetrieben, als John Peter Zenger , ein New Yorker Zeitungsverleger, wegen Verleumdung der Verteidigung freigesprochen wurde, dass seine politische Kritik auf Tatsachen beruhte. Die Pressefreiheit in den Vereinigten Staaten wurde durch die erste Änderung der US-Verfassung (1791) weiter gesichert . Der größte Teil der Presse der neuen Republik erwies sich als äußerst parteiisch in den politischen Kämpfen zwischen den Föderalisten undJeffersonian Republikaner .

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts war die Auflage von Tausenden von Zeitungen üblich. Steigende Zirkulationen wurden ermöglicht durch erhöhte Lese- und durch technologische Fortschritte in der mechanischen Satz- , in Hochgeschwindigkeitsdruck (Rotationspresse), in Kommunikation (Telegraph und Telefon), und im Verkehr (Bahn). Angeführt von Zeitungen in Großbritannien und den Vereinigten Staaten, erweiterten Zeitungen ihre Attraktivität und senkten die Preise. Die Times beispielsweise erhöhte die Auflage von 5.000 im Jahr 1815 (Preis sieben Pence) auf 50.000 bis Mitte des 19. Jahrhunderts (fünf Pence). In den Vereinigten Staaten gründete Benjamin Day die Sonne in New York City (1833) als erste erfolgreiche Penny- Zeitung. Zwei Jahre späterJames Gordon Bennett begann den New York Herald. Er prägte viele Richtungen des modernen Journalismus, einschließlich umfassender Berichterstattung und Betonung der Unterhaltung. Horace Greeley , der sich für die Rechte der Frau und gegen die Sklaverei einsetzte, gründete die unabhängige New York Tribune (1841). Eine weitere unabhängige, wenn auch weniger extravagante Zeitung, die New York Times, erschien 10 Jahre später. Mitte des 19. Jahrhunderts gab es in den Vereinigten Staaten 400 Tageszeitungen und 3.000 Wochenzeitungen.

Was zur Associated Press wurde, wurde von New Yorker Verlegern als kooperatives Unternehmen für das Sammeln von Nachrichten organisiert (1848), und in London begann Paul J. Reuter seinen ausländischen Nachrichtendienst für die Presse (1858). Der Wettbewerb in New York City zwischen Joseph Pulitzer , dem die Welt ab 1883 gehörte, und William Randolph Hearst ( Journal, 1895) führte Ende der 1890er Jahre zu Exzessen greller und sensationeller Nachrichten, die als gelber Journalismus bezeichnet wurden , und Reaktionen dagegen. In Westeuropa wurden viele Zeitungen in erster Linie zu Organen politischer und literarischer Meinung.

Im Jahr 1896 Alfred Harmsworth (Lord Northcliffe ) startete das LondonDaily Mail as a national paper. Priced low to increase circulation, it was deliberately based on a plan for earning most of the revenues from advertising. He also introduced the first tabloid (Daily Mirror, 1903)—about half the size of a standard paper (15 × 23 inches [38 × 58 cm]). The first American tabloid was the New York Daily News (1919), started by Joseph Medill Patterson and devoted to sex and sensationalism. Early in the 20th century, the number of American papers reached a peak (more than 2,000 dailies and 14,000 weeklies). They declined in number thereafter, though total circulation rose. During the 1920s and ’30s competition for circulation continued, and the wide use of syndicated columnists and ready-to-use features, comic strips, crossword puzzles, and other amusements developed.

A dozen large chains later came to control more than half of the American dailies. The first American chain was organized by Edward W. Scripps in the 1890s. A pattern of consolidation and merger was seen worldwide, especially in the second half of the 20th century.

Dissatisfaction with established papers, notably among younger readers, led to the rise in the second half of the 20th century of a diverse “underground,” or alternative, press. The Village Voice in New York City began publishing in 1955. The alternative press, sometimes strident and irreverent, was forthright in seeking fresh approaches. Various special-interest groups, among them trade, ethnic, and religious interests, are also served by papers edited expressly for them.

Nearly all the world’s major newspapers began publishing Online-Ausgaben ihrer Zeitungen im frühen 21. Jahrhundert. Obwohl einige Zeitungsverlage ihren Lesern diesen Zugang in Rechnung stellten, stellten viele ihre Web-Editionen kostenlos zur Verfügung, da erwartet wurde, dass Werbeeinnahmen in Verbindung mit niedrigeren Druck- und Vertriebskosten verlorene Abonnementgebühren ausgleichen könnten.