Ärzte

Erwin Neher | Biografie, Nobelpreis & Fakten

Erwin Neher (* 20. März 1944 in Landsberg), deutscher Physiker, der ein Kernempfänger war, mitBert Sakmann vom Nobelpreis für Physiologie oder Medizin 1991 für ihre Erforschung der grundlegenden Zellfunktion und für die Entwicklung derPatch-Clamp-Technik , eine Labormethode, mit der sehr kleine elektrische Ströme erfasst werden können, die beim Durchgang von Ionen durch die Zellmembran entstehen .

Neher erwarb einen Abschluss in Physik an der Technischen Universität München und besuchte anschließend die Universität von Wisconsin in Madison, wo er 1967 einen Master of Science erhielt. Von 1968 bis 1972 absolvierte Neher eine Abschluss- und Postdoktorandenarbeit am Max-Planck-Institut für Psychiatrie, München. Die Idee der Patch-Clamp-Technik entwickelte er zunächst in seiner Doktorarbeit und promovierte zum Dr. von der Technischen Universität München im Jahr 1970.

1972 ging Neher an das Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie in Göttingen und begann zwei Jahre später seine Zusammenarbeit mit Sakmann. Diese Zusammenarbeit wurde trotz Nehers Umzug an die University of Washington in Seattle und später an die Yale University fortgesetzt . Neher und Sakmann präsentierten ihre Patch-Clamp-Ergebnisse 1976 auf einem wissenschaftlichen Treffen.

Die Membran einer Zelle enthält zahlreiche poröse Kanäle, die den Durchgang von Ionen oder geladenen Atomen in und aus der Zelle steuern. Neher und Sakmann verwendeten eine dünne Glaspipette mit einem Durchmesser von einem Tausendstel Millimeter, die mit einer Elektrode ausgestattet war, um den Fluss einzelner Ionen durch die Ionenkanäle einer Zellmembran zu erfassen. Die Technik wurde verwendet, um ein breites Spektrum von Zellfunktionen zu untersuchen.

Erhalten Sie mit Ihrem Abonnement exklusiven Zugriff auf Inhalte aus unserer 1768 First Edition. Abonnieren Sie noch heute

Im Jahr 1976 kehrte Neher an das Max - Planck - Institut für biophysikalische Chemie, und von 1983 bis 2011 war er Direktor der Membran Biophysik Abteilung. Er und Sakmann veröffentlichten Single-Channel Recording (1983), eine detaillierte Referenz mit Informationen zu einer Vielzahl von Techniken, die für die Untersuchung von Membrankanälen anwendbar sind.