Staaten und andere Unterabteilungen

Guainía | department, Colombia

Guainía, departamento, eastern Colombia, bounded by the Guaviare River to the north, Venezuela to the east, and Brazil to the south. It lies between the Amazon River basin to the south and the Llanos (plains) to the north and consists of savannas and tropical rainforest.

Panorama von Vicuna (Vicugna Vicugna), das nahe Salzpfannen, Atacama-Wüste, Chile weidet
Britannica Quiz
Südamerika: Fakt oder Fiktion?
Sie wissen vielleicht, dass sich der Amazonas-Regenwald auf diesem Kontinent befindet, aber ist der trockenste Ort der Welt auch in Südamerika? Sehen Sie in diesem Quiz, wie reichlich - oder trocken - Ihr Wissen über Südamerika ist.

Guainía wurde 1963 administrativ als Comisaría („Kommissariat“) gegründet und 1991 zum Departamento . Es wird von zahlreichen schiffbaren Nebenflüssen der Flüsse Negro und Orinoco entwässert, darunter Guaviare , Inírida und Guainía. Die wichtigsten wirtschaftlichen Aktivitäten sind Subsistenzlandwirtschaft, Fischerei sowie Jagd und Sammeln. Etwa ein Drittel der spärlichen Bevölkerung lebt in und um San Felipe. Die Hauptstadt ist Puerto Inírida. Keine guten Straßen durchdringen Guainía; Reisen sind fast ausschließlich auf dem Fluss oder in der Luft. Fläche 72.238 Quadratkilometer. Pop. (2007 est.) 36, 381.